Main stage

So halten Sie eine ansprechende berufliche Rede

Fast jeder Erwerbstätige wird in seinem Berufsleben in die Situation kommen, in der er vor anderen Personen eine Rede oder einen Vortrag halten soll. Insbesondere in einer leitenden Funktion sind Reden ein fester Bestandteil des Berufsalltags und als Chef oder Vorstand werden Sie immer wieder in die Situation kommen, das Wort ergreifen zu müssen. Doch auch als Mitarbeiter werden Sie ggf. regelmäßig präsentieren – Nervosität ist gerade bei der ersten beruflichen Rede nicht selten gegeben.

Es gibt viele verschiedene Arten der Reden und je nach Berufsgruppe und Position können diese sehr unterschiedlich ausfallen. So hält ein Politiker mit Sicherheit eine ganz andere Rede als ein Chefkoch vor seinen Mitarbeitern in der Küche. Auch die Art und der Anlass der Rede weichen stark voneinander ab.

Berufliche Reden: Verschiedene Arten und Anlässe

Diese Arten der beruflichen Rede gibt es:

Je nach Branche sind Ausgestaltung und Inhalt der Rede sehr verschieden. Auch die Tonalität kann stark voneinander abweichen.

Berufliche Reden: Jede Branche bringt andere Besonderheiten mit sich

Schulleiter: Als Schulleiter halten Sie Reden entweder vor dem Lehrerkollegium, vor Schülern oder vor beiden Gruppen zugleich. Auch Eltern können anwesend sein. Berücksichtigen Sie diese Punkte sowie das Alter der Anwesenden beim Verfassen der Rede und sprechen Sie vor Kindern und Jugendlichen in einer Rhetorik, die für sie sowohl verständlich als auch anschaulich ist. Beziehen Sie alle Zuhörer in Ihre Rede mit ein. Die Inhalte einer Rede als Schulleiter betreffen verschiedene Bereiche:

  • Neuerungen an der Schule
  • Begrüßung und Verabschiedung von Kollegen und Schülern
  • Einweihung neuer Gebäude
  • Ehrung der Schüler, die die Schule abschließen

Das Kollegium sollte mit „Liebe Kollegen“ angesprochen werden, nicht mit „Liebe Mitarbeiter“, denn so fühlen sie sich alle wertgeschätzt und mit Ihnen auf Augenhöhe gestellt.

Öffentliches Amt (Bürgermeister, Abgeordneter, Stadtrat)

Berufliche Rede öffentliches Amt, Stadtrat, Bürgermeister

Bei Reden als Bürgermeister oder Stadtrat sollten Sie auf das Publikum eingehen © StockImageFactory.com – Shutterstock

In einem öffentlichen Amt sind Reden vor vielen Menschen an der Tagesordnung. Zu

  • öffentlichen Veranstaltungen
  • Einweihungen
  • Danksagungen
  • oder Ehrungen

werden Sie eingeladen und übernehmen dann als Vertreter für eine Personengruppe die Ansprache. Bedenken Sie dabei immer, dass Sie eine repräsentative Funktion haben und meist im Namen vieler sprechen. Häufig gilt es in öffentlichen Reden ein gewisses Protokoll und eine bestimmte Rhetorik einzuhalten. Dazu gehören die Begrüßung offizieller Gäste sowie ein strikter Redenaufbau, der wenig Spielraum für Spontaneität lässt. Meist sind auch Pressevertreter bei öffentlichen Terminen anwesend, sodass Sie die Rede nicht in einem geschützten Rahmen eines Unternehmens halten.

Wer in der Öffentlichkeit steht, sollte seine Reden daher immer gründlich vorbereiten. Schließlich sind viele Augen auf den Redner gerichtet, denen meist schon kleine Fehler auffallen. Besonders Punkte wie Zahlen und Fakten sollten Sie immer gut recherchieren. Die Kunst ist, eine Rede im öffentlichen Rahmen trotz Zahlen und Fakten dennoch lebendig und ansprechend zu gestalten. Dies kann durch eine persönliche Note und dem Schaffen von Gemeinsamkeiten zwischen Redner und Publikum funktionieren.

Berufliche Reden als Küchenchef oder Restaurantleiter

In der Gastronomie geht es beim Halten von Reden häufig um die Punkte, Aufgaben zu verteilen und eine Marschrichtung vorzugeben. Auch das Besprechen neuer Gerichte gehört dazu. Das Präsentieren von Zahlen oder Fakten steht eher im Hintergrund, vielmehr sollen Reden in einem solchen Zusammenhang das Arbeitsklima stärken und die Mitarbeiter anspornen – das kann sogar in ein Gespräch mit den Mitarbeitern münden.

Ein Resümee der letzten Tage, Wochen oder Monate kann helfen, um gemeinsam Anregungen für Verbesserungen zu finden. Darüber hinaus sind auch Reden zum Geburtstag, zur Begrüßung oder zum Abschied eines neuen Teammitglieds üblich, diese werden meist nur im Kollegenkreis gehalten und sind deutlich freier und lockerer als es zum Beispiel Reden in einem öffentlichen Amt sind.

Da in gastronomischen Betrieben häufig ein stressiges Klima herrscht, sollten Sie über regelmäßige Mitarbeiterversammlung und die dazugehörige Ansprachen durch eine bestimmte Rhetorik sowie Gestik und Mimik Ruhe hineinbringen. Geben Sie sich freundlich und nahbar und danken Sie Ihren Mitarbeitern im Gespräch für Ihren unermüdlichen Einsatz. Die Beschäftigten sollten verstehen, dass sie das Aushängeschild des Betriebs sind und ihre Freundlichkeit sowie ihr Service-Gedanke einen sehr wichtigen Beitrag zum Erfolg des Restaurants oder Cafés beitragen.

Rede als Vorstand oder Geschäftsführer eines Unternehmens

Als Geschäftsführer ist Motivation ein zentrales Thema für Reden. Ob Sie einen Fünf-Mann-Betrieb leiten oder eine Firma mit 250 Mitarbeitern – seien Sie sich darüber im Klaren, dass alle Mitarbeiter im Dienste desselben Unternehmens stehen und am besten gemeinsam an einem Strang ziehen. Reden sollten Sie immer dazu nutzen, Ihre Mitarbeiter auf das gemeinsame Ziel einzuschwören. Weiterhin sollten Sie stets kompetent und überzeugend auftreten, um die Mitarbeiter nicht an Ihren Führungsqualitäten zweifeln zu lassen. Inhalte einer Rede als Geschäftsführer sind folgende:

  • Rückblick auf die letzten Monate oder das letzte Geschäftsjahr: Was war gut und was war weniger gut?
  • Welche Meilensteine konnten erreicht werden und welche Hürden haben Sie und Ihr Team dabei gemeistert?
  • Welche Ziele haben Sie in der nächsten Zeit vor sich? Was wollen Sie im nächsten Jahr erreichen?
  • Gibt es entscheidende betriebliche Änderungen zu verkünden, wie zum Beispiel einen Vorstandswechsel oder ähnliches?

Als Vorstand oder Geschäftsführer sollte die Vermittlung von Wertschätzung ebenfalls ein zentraler Bestandteil Ihrer Rede sein. Den Mitarbeitern für ihren Einsatz zu danken gehört ebenso in eine Ansprache wie die Stärkung des Teamgeistes, durch den Appell an Zusammenhalt und Spaß bei der Arbeit.

Als Mitarbeiter eines Betriebs eine Rede halten

Als Mitarbeiter eines Betriebs müssen Sie häufig Ergebnisse präsentieren. Ihre Aufgabe ist es weniger konkrete Ziele zu formulieren oder Meilensteine zu benennen, vielmehr geben Sie das laufende Tagesgeschäft wieder und liefern Einblicke in Ihre Arbeit. Darüber hinaus halten Sie auch etwas lockerere Reden, zum Beispiel zum Geburtstag eines Kollegen oder zu Ihrem eigenen Ausstand, bevor Sie in den Ruhestand gehen. Insbesondere diese Reden können frei gestaltet sein und auch persönliche Elemente beinhalten.

Bei den beruflichen Reden geht es aber häufiger um die professionellen Inhalte, als um die persönliche Note – diese kann eine berufliche Rede aber durchaus spannend machen. Halten Sie sich im Rahmen einer beruflichen Rede an die Richtlinien Ihres Geschäftsbetriebs und verzichten Sie auf Punkte wie Kritik oder Abweichungen von üblichen Prozessen. Machen Sie sich Ihre Verantwortung bewusst: Sie repräsentieren in dem Vortrag die Firma und in dem Moment der Rede wird Ihre tägliche Arbeit für alle sichtbar. Nutzen Sie diese Chance und tragen Sie mit Enthusiasmus und Freude Ihre Inhalte vor. Die Kollegen werden sie auf diese Weise besser erinnern, als wenn Sie sie mit monotoner Stimme ablesen.

Rede als Wissenschaftler

Als Wissenschaftler halten Sie Reden meist auf Kongressen, in Form eines Vortrags. Dieser Vortrag sollte im Vorfeld gründlich ausgearbeitet werden, schließlich wollen die Zuhörer von Ihnen lernen und Neues erfahren. Bereiten Sie das Wissen ansprechend auf und legen Sie maximal zwei Themenschwerpunkte in Ihren Vortrag. Machen Sie sich klar: Wissenschaft muss nicht trocken und langweilig sein. Überzeugen Sie Ihre Zuhörer mit fesselnden Redeinhalten und platzieren Sie Thesen in den Vortrag, die im Kopf bleiben.

Besonders zu Beginn und zum Ende Ihrer Rede haben Sie die volle Aufmerksamkeit Ihrer Zuhörer. Als Einstieg in eine wissenschaftliche Rede eignet sich häufig eine private Anekdote oder ein aktuelles Thema aus den Medien. Machen Sie die Relevanz Ihrer Forschung klar, in dem Sie einen verständlichen Rahmen stecken. Gestalten Sie Wissenschaft durch eine spezielle Rhetorik im Vortrag zugänglich und überraschen Sie Ihre Forschungskollegen mit einer einprägsamen Rede, die im Kopf bleibt.

Als Klinikleiter oder Stationsleiter eine berufliche Rede halten

Als Klinikleiter oder einer Station werden Sie in regelmäßigen Abständen zum Kollegium sprechen. Die Präsentation von Zahlen und Ergebnissen findet vor den Kollegen aber eher weniger statt, viel mehr ergibt sich ein Redekontext immer dann, wenn ein Mitarbeiter geht oder neu kommt, die Weihnachtsfeier ansteht oder sich eine Kollegin in den Mutterschutz verabschiedet. Die Themen sind daher meist eher persönlich, als rein faktisch. Zahlen und Geschäftsergebnisse diskutiert die Klinikleitung eher unter sich und in Absprache mit den Trägern der Krankenhäuser aber weniger mit den angestellten Ärzten.

Berufliche Reden als Rechtsanwalt halten

Als Anwalt halten Sie Ihre Reden zum Teil vor Gericht. Juristische Plädoyers folgen ganz eigenen Regeln und sind ein ganz spezieller Redeninhalt. Doch auch im Kanzleialltag kann es immer wieder zu der Situation kommen, dass Sie vor Partnern oder angestellten Anwälten präsentieren müssen. Argumente spielen in juristischen Reden eine große Rolle, Fakten müssen gut recherchiert sein und zu allen Fällen müssen entsprechende Unterlagen vorliegen.

Um ein juristisches Plädoyer zu halten, ist ein jahrelanges Studium nötig, weshalb dieser Art der Rede auch nicht ganz mit anderen beruflichen Reden verglichen werden kann. Zu speziell ist die Redeform und zu anders sind die Schwerpunkte dieser Rede im Vergleich zu anderen beruflichen Reden. Jeder Satz kann hier wichtig sein.

Die Besonderheit von beruflichen Reden

Allen beruflichen Reden ist gemein, dass sie die Inhalte des tagtäglichen Arbeitens aufgreifen und für andere wiedergeben. Sie grenzen sich von persönlichen Reden wie zum Beispiel Geburtstagsreden ab, indem sie in der Regel keinen Bezug auf den Redner nehmen und in ihrem Aufbau deutlich strenger sind. Selbst Reden, die im Betrieb zum Geburtstag eines Kollegen gehalten werden, sind meist dem beruflichen Kontext angepasst und nicht so ausgelassen, wie auf einer privaten Geburtstagsfeier. Weitere Besonderheiten beruflicher Reden sind diese:

  • Bei einer beruflichen Rede repräsentiert man das Unternehmen, für das man arbeitet und muss sich dementsprechend den geltenden Regeln anpassen.
  • Berufliche Reden müssen gründlich vorbereitet werden, schließlich geht es häufig um komplexe, fachliche Inhalte oder sensible Zahlen, die vor vielen Menschen präsentiert werden. Im privaten Rahmen können Reden deutlich entspannter angegangen werden. Mit Humor müssen Sie im privaten Umfeld nicht geizen und wenn es Ihnen zusagt, können Sie die Rede sogar aus dem Stegreif halten.
  • Da der persönliche Bezug zu einigen Kollegen zum Teil fehlt, ist es umso wichtiger, verbindende Elemente in die Rede einzubauen, die das Publikum auf die Seite des Redners ziehen. Private Einblicke sind denkbar und sorgen für Empathie und ein besseres Gefühl des Zusammenhalts unter Mitarbeitern. Wie privat ein Redner werden möchte, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Publikum und Redenziel entscheiden über die Tonalität

Berufliche Reden grenzen sich in ihrer Tonalität nicht nur stark von privaten Reden ab. Auch je nach Berufsgruppe und Position ist der Redeton sehr verschieden. So ist eine Vorstandsrede in der Regel deutlich ernster und häufig auch ausgefeilter, als es zum Beispiel die Rede eines Restaurantchefs ist. Sein Tonfall ist mitunter sogar etwas rauer. Auch in der Wissenschaft ist der Ton ein Spezieller und das Redeniveau meist deutlich elaborierter, da es sich häufig um ein fachkundiges, interessiertes Publikum handelt.

Entscheidend für die Tonalität sind am Ende immer das Publikum sowie das Ziel der Rede:

  • Sollen die Mitarbeiter motiviert werden?
  • Findet eine reine Information des Publikums statt?
  • Soll ein öffentliches Publikum überzeugt werden?
  • Sollen die Mitarbeiter gerügt werden?
  • Soll das Publikum zum Nachdenken angeregt werden?
  • Handelt es sich um ein privates Thema im beruflichen Kontext, wie zum Beispiel einen Geburtstag oder die Verabschiedung in die Rente?

Wenn es um die Vermittlung von Fakten oder Zahlen aus der Wirtschaft oder Wissenschaft geht, wird die Rede wahrscheinlich automatisch etwas trockener und mit weniger Anekdoten ausfallen, als wenn es sich um eine Rede mit dem Ziel der Motivation handelt. Dennoch ist es auch bei zahlenbasierten Reden umso wichtiger, diese ansprechend aufzubereiten, denn nur so nimmt das Publikum die Informationen auch wirklich auf.

Eine berufliche Rede medial aufbereiten

Am besten unterstützen Sie Ihre berufliche Rede durch mediale Inhalte. Mit einer Powerpoint-Präsentation, einem Flipchart oder einem Overhead-Projektor können Sie Ihre Inhalte aufbereiten und für die Zuhörer noch besser zugänglich machen.

Wählen Sie aus den verschiedenen Präsentationsmöglichkeiten, diejenige aus, die am besten zur Anzahl der Zuhörer sowie zu den Inhalten passt und überzeugen Sie mit anschaulichen Diagrammen, Grafiken, Bildern oder sogar Videos. Text sollten Sie immer in Stichpunkten in Ihre Medien einbringen, lange Sätze würden Ihr Publikum überfordern.

Der Aufbau von beruflichen Reden

Viele berufliche Reden ähneln sich in ihrem Aufbau. Die genaue Ausgestaltung hängt von Rahmen und Publikum ab, das Grundprinzip der Reden ist aber gleich und folgt dem Aufbau: Einleitung-Hauptteil-Schluss. Diese drei Teile können thematisch nochmal unterteilt werden:

  1. Zunächst werden die Gäste begrüßt
  2. Anschließend kann das Thema der Rede vorgestellt sowie Bezug auf den Anlass genommen werden
  3. Ein Rückblick in die Vergangenheit strukturiert den Mittelteil der Rede
  4. Die Zukunft und die künftigen Ziele sollten mindestens genauso viel Beachtung in der Rede finden wie die Vergangenheit
  5. Zum Schluss werden die Kernaussagen der Rede zusammengefasst und am Ende kann ein Appell an die Zuhörer stehen.

Eine berufliche Rede sollte einen roten Faden haben, um für die Zuhörer gut nachvollziehbar zu sein. Um Reden zu Unternehmenszielen von Reden zu Geburtstagen oder einer Verabschiedung in den Ruhestand zu unterscheiden, ist dieser rote Faden essentiell.

Berufliche Reden ansprechend vortragen

Insbesondere bei öffentlichen Veranstaltungen sind häufig feste Redezeiten vorgegeben. Zu den wichtigsten Tipps gehören: Diese Zeit sollten Sie nicht überschreiten, andernfalls kann durch diesen Punkt der gesamte Ablauf der Veranstaltung durcheinandergeraten. Um die Rede ansprechend vorzutragen, sollten Sie sie vorher üben. Nur wenn Sie souverän mit Ihren Inhalten umgehen können und jedes einzelne Ihrer Worte bzw. jeden Satz kennen, sollten Sie sich vor Ihre Mitarbeiter, Kollegen oder die Besucher der öffentlichen Veranstaltung stellen.

Bedenken Sie daher Ihren eigenen Status bei der Vorbereitung der Rede. Wenn Sie sich zum Beispiel noch in der Ausbildung befinden und Ihre erste Rede überhaupt halten müssen, werden Sie auch aufgrund von Lampenfieber oder Nervosität sicherlich einen anderen Grad der Vorbereitung und Übung wählen, als wenn Sie schon viele Jahrzehnte Berufserfahrung haben und Reden zu Ihrem täglichen Geschäft dazugehören. Zwar müssen Sie auch dann die Inhalte gründlich vorbereiten, Mimik, Gestik und der gesamte Rahmen von Reden sind Ihnen dann aber deutlich vertrauter und Sie werden wahrscheinlich deutlich weniger nervös sein.

Die richtige Kleidung für berufliche Reden

Dresscode bei beruflichen Reden

Der Dresscode bei beruflichen Reden sollte seriös und dem Anlass entsprechend sein © LightField Studios – Shutterstock

Auch Ihre Kleidung sollte dem Rahmen der Rede angepasst sein. Schließlich repräsentieren Sie entweder ein Unternehmen oder eine Personengruppe, zum Beispiel in einem öffentlichen Amt, und sollten dieser Aufgabe daher mit Respekt begegnen. Dies können Sie durch gepflegte Kleidung ausdrücken. Üblich ist bei beruflichen Reden eine dem Beruf angepasste Kleidung – bei Köchen sind dies Kochuniformen, bei Anwälten die entsprechenden Roben und in Unternehmen und Firmen nach Möglichkeit Anzüge und Kostüme.

Unter Wissenschaftlern oder Lehrern ist der Dresscode häufig lockerer und auch als Mitarbeiter müssen Sie nicht immer im feinen Zwirn vor Ihren Kollegen stehen – dennoch ist gepflegte Kleidung im beruflichen Umfeld Pflicht. Sie sollten selbstverständlich zu keiner Rede in Jogginghose, Unterhemd und Badeschlappen erscheinen. Der Respekt vor Ihnen ist größer, wenn Sie angemessen gekleidet sind. Es unterstreicht Ihre Inhalte, verdeutlicht die Ernsthaftigkeit Ihres Anliegens und lässt Sie ernsthafter und glaubwürdiger erscheinen.

Weitere Tipps:

  • Wählen Sie Kleidung, in der Sie sich wohlfühlen und die Ihrer Branche entspricht. Als Restaurantleiter müssen Sie vor Ihren Mitarbeitern nicht im Anzug sprechen, als Vorstand hingegen schon.
  • Ihre Kleidung sollte so bequem sein, dass Sie nicht an ihr herumnesteln oder sie regelmäßig zurechtrücken müssen. Dies lenkt die Zuhörer ab, wirkt wenig souverän und bringt auch Sie aus dem Konzept.

Worte und Gesten: Ein untrennbares Duo

Bleiben Sie beim Vortragen Ihrer Rede dynamisch und stehen Sie nach Möglichkeit nicht nur steif auf einer Stelle. Nutzen Sie Ihre Körpersprache, Ihre Mimik und Gestik, sowie den Raum aus. Zwar sollten Sie sich nicht hektisch quer über die Bühne bewegen, ein wenig Bewegung tut Ihrem Vortrag jedoch gut. Für die Zuhörer wird die Rede dadurch lebendiger, die Aufmerksamkeit bleibt hoch und die Inhalte können besser erinnert werden.

  • Ihre Gestik sollte Ihre Worte unterstreichen. Betonen Sie wichtige Aussagen auch mit entsprechenden Hand- oder Armbewegungen.
  • Halten Sie Ihre Arme grundsätzlich geöffnet und verschränken Sie sie nicht vor der Brust. So signalisieren Sie Offenheit und wirken nahbarer, wodurch die Zuhörer sich eher mit Ihnen identifizieren können. Ein freundlicher Blick hilft dabei ebenfalls.
  • Passen Sie Ihre Wortwahl dem Rahmen an. Während Sie in einem Gastronomie-Betrieb auch durchaus mal etwas lapidarer formulieren können, zählt als Anwalt vor Gericht jedes Wort.

Fazit zum Halten von beruflichen Reden

Grundsätzlich gilt, dass der Rahmen beruflicher Reden immer strenger ist als der Rahmen privater Reden. Die Vorbereitung der Rede und die Wahl der Kleidung sollten einem bestimmten Rahmen folgen und sich an dem orientieren, was Sie repräsentieren. Sie halten eine Rede vor Kollegen, Vorgesetzten, Vorständen, Staatsanwälten oder Wissenschaftlern nicht als Privatperson. Sie halten Sie in Ihrer beruflichen Funktion und die bringt sowohl spezifische Inhalte mit als auch eine bestimmte Tonalität sowie einige weitere Dinge, die Sie berücksichtigen müssen.

Berufliche Reden werden zu verschiedenen Anlässen gehalten und verfolgen dementsprechend verschiedene Ziele. Je nach Berufsgruppe und Position sind die Inhalte und Redeziele sehr verschieden. Bereiten Sie eine Rede inhaltlich immer gründlich vor, begreifen Sie diese als Möglichkeit und halten Sie sie wenn möglich ohne abzulesen. Bereiten Sie sie auch immer ansprechend auf, sei es durch Anekdoten, aktuelle Aufhänger oder durch die Unterstützung von Medien wie zum Beispiel Präsentationen. Halten Sie sich an vorgegebene Redezeiten und orientieren Sie sich für den Aufbau an den üblichen Elementen. Passen Sie Ihr gesamtes Auftreten an Ihr Redeziel an und gestikulieren Sie so, wie es Ihre Inhalte am besten unterstreicht. So überzeugen Sie Ihr Publikum problemlos und können am Ende stolz auf Ihre Leistung sein.

Redaktion redenwelt.de

Main stage
Ihr Feedback

Login

Kostenlose Rede

Sie werden jetzt Ihre kostenlose Rede nutzen.

Ja, zur Rede

Ihr Feedback

Wir haben noch viele Pläne und Ideen für redenwelt.de aber für uns zählt, was Sie sich wünschen! Danke, dass Sie sich die Zeit nehmen, uns ein Feedback zu hinterlassen.