Main stage

Einweihungsrede: So verkünden Sie die Fertigstellung einer neuen Einrichtung feierlich

Eine Einweihung gilt als festlicher Empfang zur Eröffnung einer neu gebauten Örtlichkeit oder Einrichtung, in dem die neuen Räumlichkeiten feierlich ihrer vorhergesehenen Bestimmung übergeben werden. Da dem neuen Gebäude meist monate- oder sogar jahrelange Arbeit vieler Beteiligten zugrunde liegt, stellt die Einweihungsfeier somit ein aufregendes und lang ersehntes Ereignis dar. Während dieser freudigen Veranstaltung kommt dem Bauherrn, Inhaber oder einem speziell ausgewählten Ehrengast die Ehre zu Teil, als Redner eine kurze Ansprache zu halten, um die neue Errungenschaft offiziell einzuweihen – die sogenannte Einweihungsrede.

Die Ziele einer professionellen Einweihungsrede

Eröffnungsfeier

Gestalten Sie eine besondere Rede zur Eröffnung Ihrer Firma oder Ihres Geschäfts © Rido – Shutterstock

Die Einweihungsrede verfolgt vordergründig das Ziel, die Fertigstellung des neuen Hauses oder die Inbetriebnahme eines neuen Firmengebäudes zu verkünden und feierlich der anstehenden Eröffnung entgegenzusehen.

Dabei steht jedoch nicht nur die Bekanntgabe des ersehnten Abschlusses dieses langwierigen Projekts im Vordergrund, sondern ebenfalls die Würdigung des gesamten Prozesses – von der Organisation über den ersten Spatenstich und weiteren Verlauf inklusive aller Erschwernisse bis hin zur endgültigen Fertigstellung.

Als weiterer unverzichtbarer Inhaltspunkt einer guten Einweihungsrede gilt die Danksagung des Redners an alle, die bei der Planung, der Abwicklung oder der Realisierung des Neubaus geholfen haben. Schließlich sollen die dahinterstehenden Leistungen und Anstrengungen gebührend anerkannt sowie das hohe Engagement und der Einsatz der Beteiligten gewürdigt werden.

Es gilt, die Mitwirkenden für ihre harte Arbeit über die letzten Monate und Jahre mit

  • Lob,
  • Wertschätzung
  • und Dankbarkeit

zu entlohnen und ihnen das Gefühl zu vermitteln, dass sie ein wichtiger Bestandteil dieser Neuschaffung sind. Als Redner müssen Sie diesen Aspekt berücksichtigen und insbesondere herausstellen, dass dieser Bau eine gemeinschaftliche Leistung ist und Sie stolz auf die Leistungen jedes Einzelnen sind.

So drücken Sie nicht nur Ihre Dankbarkeit aus, sondern stärken gezielt den Zusammenhalt der Beteiligten und schaffen ein Wir-Gefühl. Bedenken Sie, dass alle Anwesenden lange an etwas Bedeutsamen gearbeitet haben und dieser letztliche beeindruckende Erfolg, für den sie gemeinsam verantwortlich sind, bei Ihrer Ansprache nicht in den Hintergrund rückt.

Doch eine gute Einweihungsrede bietet nicht nur die Möglichkeit, auf die anstrengenden Monate oder Jahre zurückzublicken und Ihre Dankbarkeit für das freudige Resultat offenzulegen. Vielmehr sollten Sie die Gelegenheit als Redner nutzen, um mit allen Beteiligten gemeinsam einen Blick in die Zukunft zu werfen.

Stellen Sie die neuen Vorteile und Vorzüge sowie die Chancen, die dieser Neubau mit sich bringt, heraus. Verfolgen Sie also mit Ihrem Vortrag die Intention, Begeisterung und Motivation unter den Gästen zu wecken.

Dies gelingt am besten, wenn Sie nicht nur sachlich die neuen Möglichkeiten darstellen, sondern persönlich werden. Sprechen Sie die Gäste zum Beispiel direkt an und zeigen Sie offen Ihre eigenen Emotionen und Ihren Enthusiasmus für die Neuschöpfung.

Je authentischer Sie Ihre Hochstimmung übermitteln, desto leichter können Sie auch die Gefühlslage Ihrer Zuhörer beeinflussen. Nutzen Sie Ihre Einweihungsrede dabei sowohl zur Motivation als auch zur Ermutigung der Gäste, die der Zukunft und den damit einhergehenden Veränderungen kritisch gegenüberstehen.

Verfolgen Sie vor allem das Ziel, die Neuschaffung in ein positives Licht zu rücken und zu zeigen, dass die Veränderung ein Gewinn für jeden Einzelnen ist.

Der Unterschied einer Einweihungsansprache zu einer Eröffnungsrede

Sowohl eine Eröffnungsrede als auch eine Einweihungsrede dienen der Würdigung eines fertiggebauten Gebäudes, neuer Räumlichkeiten oder der Inbetriebnahme einer öffentlichen oder privaten Einrichtung. Während die Einweihungsrede allerdings nur zu ganz besonderen Begebenheiten wie zum Beispiel zur Fertigstellung eines Hauses oder sozialer Einrichtungen gehalten wird, erfolgt eine Eröffnungsrede dagegen bei unzähligen Anlässen.

Von beruflichen Zusammentreffen wie die Mitarbeiter- und Hauptversammlung über politische Anlässe wie die Eröffnung des alljährlichen Parteitages bis hin zu privaten und kulturellen Gegebenheiten wie ein Sportwettkampf oder eine Geburtstagsfeier: Eröffnungsreden gehören zu jeder Veranstaltung, um die Stimmung des Publikums positiv zu beeinflussen.

Nicht selten werden die beiden Begriffe – Einweihungs- und Eröffnungsrede – allerdings synonym verwendet oder vereinen sich während einer Veranstaltung, die gleichermaßen eine Einweihung wie auch eine nachfolgende Eröffnung umfasst, in einer einzigen großen Eröffnungsrede.

Die verschiedenen Anlässe einer Einweihung

Gründe für die Einweihung und die damit verbundene festliche Rede können dabei auf privaten, geschäftlichen oder politischen Anlässen beruhen. Der Auslöser für dieses freudige Ereignis ist jedoch bei allen Anlässen gleich. Da der Bau einer neuen Anlage auf unbeschreiblichem Arbeits- und auch Kostenaufwand sowie hohem Engagement und Einsatzwillen der Beteiligten beruht, sollte die Beendigung dieser Bemühungen gebührend gefeiert werden. Demzufolge ist dies mit einer festlichen Einweihungsrede zu würdigen.

Behalten Sie also während Ihrer Ansprache im Hinterkopf, dass die Mitwirkenden über Jahre vom Baubeginn bis zur Fertigstellung des Hauses oder der Einrichtung ihr ganzes Herzblut in dieses Projekt hineingesteckt haben und die letztendliche Einweihung die Beteiligten mit Stolz erfüllt.

Das bedeutet für Sie, dass die Gäste hohe Ansprüche an Ihren Auftritt und Ihre Einweihungsrede stellen. Erfüllen Sie diese Erwartungen und betonen Sie die Besonderheit der Neuschaffung sowie die Leistungen, die dahinterstehen.

Privater Anlass: Wie Sie Ihr neues Eigenheim feierlich einweihen

Zu den inoffiziellen und privaten Anlässen einer Einweihungsrede gehört meist der Bau des ersten Eigenheims oder der Umzug in eine neue Wohnung – bedeutsame Ereignisse, die Sie gemeinsam mit Ihrer Familie, Freunden, Liebsten und eventuell neuen Nachbarn gebührend feiern und mit einer gefühlvollen Einweihungsrede ehren sollten.

Bedanken Sie sich als Bauherr bei Ihrer Familie, Freunden und auch weiteren Helfern wie den Bauarbeitern herzlich für den tatkräftigen Einsatz und die Bemühungen. Dabei dürfen Sie ruhig persönlich und emotional werden sowie näher ins Detail gehen.

Drücken Sie Ihre Verbundenheit also offen aus und bekunden Sie Ihre Freude über das neue Eigenheim. Erklären Sie Ihren Liebsten, dass dieses positive Ergebnis ohne deren Unterstützung und unermüdlichen Einsatz niemals zu Stande gekommen wäre.

Zeigen Sie sich also für die Mühe und den Aufwand Ihrer Familie und Freunde erkenntlich und halten Sie sich mit Ihrem Lob nicht zurück.

Blicken Sie zudem gemeinsam mit Ihren Liebsten nach vorne und veranschaulichen Sie die Zukunft, die nun vor Ihnen liegt. Bedenken Sie, dass diese neuen Räume Ihr neues Zuhause und Ihren persönlichen Rückzugsort darstellt, in dem Sie und Ihre Familie einen Großteil Ihres Lebens verbringen werden.

Stellen Sie das erste Eigenheim oder die neue Wohnung also als nächsten und bedeutsamen Schritt dar und legen Sie Ihre Euphorie und Ihren Stolz darüber offen, dass dieser langersehnte Traum nun endlich Wirklichkeit wird.

Geschäftlicher Anlass: Begeistern Sie Ihre Belegschaft mit einer motivierenden Rede zur Einweihung

Besonders der Bau eines neuen Geschäftssitzes oder der Umbau des Firmengebäudes stellt einerseits ein freudiges Ereignis für das gesamte Unternehmen dar. Andererseits ruft es jedoch wegen der anstehenden Veränderung auch Nervosität und Unsicherheiten bei den Mitarbeitern hervor.

Eine aktivierende Einweihungsrede zum Abschluss der Arbeiten kann dabei unterstützend eingesetzt werden – sie kann der Belegschaft die Angst nehmen und sogar für die neuen Räume des Firmengebäudes begeistern.

Zeigen Sie als Geschäftsführer, Betriebsrat oder Inhaber des Unternehmens Ihren Mitarbeiter mit Ihrer Einweihungsrede, dass Veränderungen auch positiv sein können und vor allem, dass eine Aufwärtsentwicklung des Unternehmens den Mitarbeitern stets neue Möglichkeiten und Chancen bietet. Betonen Sie in Ihrer Ansprache die neuen Vorteile, die das neue Firmengebäude sowie die größeren Räume mit sich bringen und erwecken Sie so Begeisterung.

Berücksichtigen Sie dabei die Besorgnisse sowie die Stimmungslage der Belegschaft in Ihrer Einweihungsrede und stellen Sie die Vorzüge für die Mitarbeiter in den Vordergrund. So können Sie Ihre Zuhörer schon zu Beginn für die neuen Herausforderungen ermutigen und anhaltend motivieren.

Bei der geschäftlichen Einweihung eines Firmengebäudes sind jedoch nicht nur die Belegschaft und deren Familie anwesend. Meist nehmen an diesem freudigen Ereignis auch Ehrengäste wie der Bürgermeister oder weitere Gesellschafter teil. Gehen Sie in Ihrem Vortrag also sowohl auf die funktionale Bedeutung des neuen Firmengebäudes insbesondere für das Unternehmen und die dazugehörige Belegschaft als auch auf den wirtschaftlichen Sinn dieses Neubaus ein.

Begeistern Sie auch Außenstehende für Ihre Leistungen sowie Ihr Unternehmen und heben Sie die Vorteile des neuen Firmengebäudes oder der neuen Räumlichkeiten für den gesamten Standort hervor – denkbar wären hier der Imagegewinn für die ganze Stadt, die Schaffung neuer Arbeitsplätze oder weitere Vorzüge für die Industrie.

Nutzen Sie Ihre Einweihungsrede gezielt und vermitteln Sie die zugrundeliegende Firmenphilosophie sowie die damit verbundenen Ziele Ihres Unternehmens und sorgen Sie so für Zustimmung und gesellschaftliche Akzeptanz für Ihre Bestrebungen.

Gesellschaftliche Anlässe: Wie Sie mit Ihrer Einweihungsrede die Öffentlichkeit und Presse überzeugen

Pressearbeit

Überzeugen Sie die Presse für Ihre gute Presse © Maxx-Studio – Shutterstock

Auch die Einweihung einer neuen öffentlichen Institution wie eine neue soziale Einrichtung oder eine Betriebsstätte ist eine feierliche Veranstaltung, zu der Sie als Bürgermeister einer Gemeinde oder Vorsitzender eines Vereins oder Verbands eine festliche Rede halten. Dazu gehören unter anderem die Einweihung der lang ersehnten neuen Schule oder der begehrten Turnhalle sowie die Einweihung der Stadtbücherei oder des neuen Feuerwehrgebäudes und Feuerwehreinsatzfahrzeugs.

Insbesondere öffentliche Einweihungsfeiern umfassen dabei ein breitgefächertes Publikum: Von der Gemeinde, dem Verein oder Verband sowie den dazugehörigen Bewohnern und Familien über die Stadtvertreter und Bauarbeiter bis hin zu der Presse und den Medien. Achten Sie also bei Ihrem öffentlichen Auftritt darauf, dass Sie Ihre Einweihungsrede den Bedürfnissen und Erwartungen der Zielgruppe anpassen und sich nicht nur auf eine Personengruppe fokussieren.

Betonen Sie daher den Mehrwert der Eröffnung der Räumlichkeiten für alle Beteiligten und schaffen Sie so ein übergreifendes Gemeinschaftsgefühl, das den Zusammenhalt der Gemeinde und dem weiteren Umfeld stärkt. Gehen Sie dabei näher auf die Vorteile speziell für die Gesellschaft ein, um die Notwendigkeit dieses Baus sowie den damit verbundenen Kosten zu rechtfertigen und demzufolge eine positive Resonanz zu erhalten.

Legen Sie also die gesellschaftliche und soziale Bedeutung der neuen Einrichtung offen und bekunden Sie Ihren Stolz über die positive Entwicklung der Stadt oder der Gemeinde. Beziehen Sie dabei die Zuhörer gezielt mit ein und reden Sie nicht nur von sich selbst, sondern sprechen Sie im Namen der gesamten Gemeinschaft.

Der Aufbau einer idealen Einweihungsrede

Egal, ob Sie aus einem privaten, gesellschaftlichen oder geschäftlichen Anlass eine Einweihungsrede halten, der Aufbau, die Gestaltung und Reihenfolge dieser ähnelt sich grundlegend. Eine gelungene Ansprache zur Einweihung und Eröffnung einer neuen Einrichtung umfasst stets einen emotionalen Rückblick auf die vergangene Zeit und eine zuversichtliche Vorschau in die Zukunft.

Doch als wichtigstes Element einer guten Einweihungsrede gilt der wertschätzende Dank an alle Beteiligten, die jahrelang zur Umsetzung dieser Neuschöpfung beigetragen haben. Erst nachdem Sie die dahinterstehenden Leistungen der Mitwirkenden anerkannt haben, sollten Sie das gemeinsam geschaffene Ergebnis würdigen und offiziell einweihen.

Die Begrüßung:

Am Anfang Ihrer Einweihungsrede sollten Sie sich zunächst der Begrüßung aller Gäste widmen. Dabei reicht ein kurzes Grußwort meist nicht aus. Vielmehr sollten Sie zu Anfang Ihrer Einweihungsrede die beteiligten Personengruppen sowie einzelne Ehrengäste gesondert voneinander willkommen heißen.

Um nicht unhöflich zu wirken, sollten Sie insbesondere bei Vorträgen auf öffentlichen Einweihungen stets darauf achten, die Zuhörer in der richtigen Reihenfolge zu begrüßen. Orientieren Sie sich dabei an dem gesellschaftlichen Rang der teilnehmenden Personen und heißen Sie in jedem Fall am Anfang die wichtigen Persönlichkeiten wie den Bürgermeister oder Sponsoren willkommen.

Anschließend können Sie sich den restlichen Gästen widmen, wobei allgemein gilt, dass Damen vor Herren und Ältere vor Jüngeren begrüßt werden.

Übrigens müssen Sie sich am Anfang Ihrer Einweihungsrede nicht zwingend selbst vorstellen, da Sie als treibende Kraft dieser Neuschöpfung meist schon unter den Zuhörern bekannt sind. Stattdessen sollten Sie jedoch unbedingt erwähnen, dass Sie sich sehr geehrt fühlen, diese besondere Ansprache zur Einweihung des Neubaus halten zu dürfen.

Die Einleitung:

Nachdem Sie die Gäste zu Anfang freudig begrüßt und empfangen haben, sollten Sie zunächst in Ihrem Vortrag auf den zugrundeliegenden Anlass dieser Feier eingehen und erklären, was der Gegenstand der Einweihung ist.

Bevor Sie nun mit dem eigentlichen Hauptteil Ihrer Rede beginnen, sollten Sie sich die vollständige Aufmerksamkeit aller Zuschauer sichern. Setzen Sie dafür zum Beispiel eine bewegende oder lustige Geschichte ein, die während der Realisierung des Baus wirklich geschehen ist und die Zuhörer zum Schmunzeln bringt.

Als weiterer guter Redeeinstieg zur Einleitung eines Vortrags gilt auch das Zitieren berührender Wörter und Phrasen berühmter Redner und Persönlichkeiten. Doch nicht nur prominente Weisheiten können Ihnen die gewünschte Aufmerksamkeit einbringen – zitieren Sie stattdessen den unverbesserlichen Fluch eines Bauarbeiters oder eine humorvolle Anekdote eines Beteiligten, die während den Bauarbeiten zu Stande gekommen ist.

Der Rückblick:

Nachdem Sie sich die Aufmerksamkeit aller geladenen Gäste gesichert haben, können Sie nun mit dem Kernthema Ihrer Einweihungsrede beginnen. Stellen Sie zunächst den problematischen Ausgangspunkt dar, der als Auslöser für das nun vollendete Bauprojekt gedient hatte.

Werfen Sie mit den Teilnehmern also einen gemeinsamen Blick in die Vergangenheit und legen Sie die vorherige Problematik offen. Anschließend führen Sie die Gäste mit Ihrem Vortrag durch die letzten Jahre und die wichtigsten Etappen der Entstehung und Entwicklung.

Listen Sie dafür nicht nur die wichtigsten Fakten und Daten des Bauprozesses auf, sondern erzählen Sie den Entwicklungsverlauf sowie die verschiedenen Bauphasen als eine spannende Geschichte, die von Rückschlägen, Hindernissen sowie Erfolgserlebnissen geprägt war.

Verdeutlichen Sie die einzelnen Arbeitsschritte, die Sie gemeinsam mit den Beteiligten erlebt haben und rufen Sie den Zuhörern besonders ausschlaggebende Momente, großartige Leistungen und einschlägige Durchbrüche innerhalb des gesamtes Bauprozesses in Erinnerung.

Berichten Sie von den Erschwernissen, die schlussendlich überwunden wurden und betonen Sie insbesondere die hohe Einsatzbereitschaft und Leistungsfähigkeit aller Beteiligten.

Sobald Sie Ihren Rückblick abgeschlossen haben und wieder in der Gegenwart angekommen sind, stellen Sie zuletzt das fertige Bauobjekt in den Fokus. Benennen Sie dabei wichtige sowie grundlegende Fakten und betonen Sie vor allem individuelle Ausstattungsmerkmale und Besonderheiten, die die neue Einrichtung einzigartig machen.

Die Danksagung in der Einweihungsrede:

Da Sie nun den Entwicklungsverlauf des Projektes näher erläutert haben und auf die Widrigkeiten und Anstrengungen innerhalb dieser Zeit eingegangen sind, sollten Sie stolz verkünden, dass das Ziel – die erfolgreiche Fertigstellung oder Inbetriebnahme der neuen Einrichtung – erreicht worden ist.

Anschließend würdigen Sie die Leistungen und die harte Arbeit aller Beteiligten ausgiebig, in dem Sie sich feierlich bei den Gästen bedanken.

Betonen Sie dabei, dass das Ziel niemals ohne das hohe Engagement, die Mitwirkung und Fürsprache der Anwesenden möglich gewesen wäre. Benennen Sie zudem während der Danksagung Ihres Vortrags zum Beispiel folgende Personengruppen:

  • Die Bauarbeiter
  • Die Partner
  • Die Sponsoren
  • Die Mitarbeiter oder Freunde
  • Die Mitglieder und Vorsitzende des Vereins oder Verbands
  • Die gesamte Gemeinde

Erkennen Sie dabei die jeweiligen Leistungen und Arbeitsaufwände an, stellen Sie die hohe Bedeutung der einzelnen Erfolge und Fortschritte für das Gesamtprojekt heraus und bedanken Sie sich persönlich bei den Zuhörern für Ihren Einsatz.

Zukunftsaussicht:

Ein weiterer wichtiger Bestandteil einer guten Einweihungsrede umfasst den Blick in die Zukunft. Veranschaulichen Sie den Gästen, was nun auf Sie zukommen wird und präsentieren Sie dabei die neuen Möglichkeiten und Chancen, welche die neue Anlage mit sich bringt.

Verdeutlichen Sie den Zuhörern, dass die harte Arbeit der Realisierung nun vorbei ist und jetzt alle den ersehnten Profit erzielen werden. Machen Sie den Beteiligten also Lust auf die kommende Zeit, indem Sie die vielen Vorteile und Vorzüge der Neuschöpfung darlegen. So nehmen Sie nicht nur den verunsicherten Teilnehmern die Angst, sondern begeistern und motivieren Sie die Anwesenden nachhaltig.

Die Rede der offiziellen Einweihung:

Der letzte Punkt Ihrer Einweihungsrede ist wohl gleichzeitig auch der Wichtigste – die offizielle Einweihung. Verkünden Sie feierlich die Fertigstellung oder Inbetriebnahme der neuen Einrichtung und schließen Sie Ihre Rede mit einem motivierenden Appell an alle ab.

Der Redestil bei einer Einweihung: Wie Sie Ihr Publikum mit Ihrer Stimme und Auftreten überzeugen

Neben dem Inhalt Ihres Vortrags gilt ebenfalls die Rhetorik – also die Darbietung der Inhalte – als wichtiger Erfolgsfaktor für eine gute und professionelle Rede. Daher sollten Sie sich die nachfolgenden Rhetorik-Tipps hinsichtlich der richtigen Körpersprache und des Redestils während der Vorbereitung Ihrer Ansprache zu Herzen nehmen.

Da eine Einweihung meist mit einer folgenden Feier oder Besichtigung der neuen Räumlichkeiten einhergeht, sollten Sie Ihre Rede trotz ausführlichem Inhalt relativ kurz halten. Die Zuhörer warten meist gebannt auf die letztliche Einweihung des neuen Gebäudes sowie auf das anschließende Programm.

Sobald Ihr Vortrag eine gewisse Dauer überschreitet, werden die Zuhörer unruhig und Ihre Intention, die Gäste vor der offiziellen Eröffnung zu begeistern und zu motivieren, könnte scheitern. Versuchen Sie also die Masse an Informationen, die Sie in Ihrer Rede überbringen wollen, klar und verständlich zu vermitteln, jedoch ohne sich in Ausschweifungen zu verlieren.

Eine gelungene Einweihungsrede sollte dabei höchstens 30 Minuten dauern, um die begrenzte Aufmerksamkeitsspanne und Aufnahmekapazität der Zuschauer zu berücksichtigen. Achten Sie also darauf, den roten Faden Ihres Vortrags nicht zu verlieren und lediglich bei den bedeutsamen Momenten ins Detail zu gehen.

Redemanuskript

Sorgen Sie vor: Versprecher oder Aussetzer können Sie mit Karteikarten getrost vergessen © Bronwyn Photo – Shutterstock

Zumal die Einweihung eines neuen Gebäudes oder umgebauter Räumlichkeiten ein sehr freudiges Ereignis ist, sollten Sie dies in Ihrer Rhetorik auch wiederspiegeln und offen Ihre Freude und Begeisterung in Ihrer Einweihungsrede zum Ausdruck bringen. Dies gelingt am besten, wenn Sie Ihre Ansprache frei vortragen und nicht von einem ausformulierten Redemanuskript ablesen.

So klingt Ihre Rede nicht nur natürlicher und authentischer, sondern Sie können Ihre Redeinhalte überzeugender und auch enthusiastischer übermitteln. Der große Vorteil einer freien Rede ist, dass Sie die Zuhörer persönlich ansprechen können und Sie als Person offener und sympathischer wirken. Infolgedessen erhöht sich sowohl die Aufmerksamkeit und Spannung des Publikums als auch die letztliche Zustimmung und Anerkennung.

Falls Sie jedoch aus Gründen der Nervosität oder der Komplexität der Rede Schwierigkeiten damit haben, die Ansprache vollkommen frei vorzutragen, sollten Sie auf wenige Karteikarten zurückgreifen. Diese enthalten allerdings keine vollständigen Sätze und Formulierungen, sondern sind auf die wichtigsten Stichpunkte Ihrer Rede reduziert. So fühlen Sie sich während Ihres Auftritts sicherer, verlieren den roten Faden Ihres Vortrags nicht und sind des Weiteren nicht versucht, die ausgeschrieben Sätze und somit die gesamte Rede vollständig abzulesen.

Dabei sollten Sie jedoch als Redner stets darauf achten, den Blickkontakt mit dem Publikum aufrecht zu erhalten und trotz Karteikarten eine aktive Interaktion zwischen Ihnen und den Zuhörern hervorzurufen.

Egal, ob Sie auf Karteikarten zurückgreifen oder frei sprechen, achten Sie stets auf Ihre Rhetorik sowie Ihre Körpersprache und lassen Sie sich selbst sowie Ihre Rede eine dynamische und lebendige Wirkung zu Teil kommen. Dies gelingt Ihnen, indem Sie nach bestimmten Sätzen Ihrer Rede kurze Pausen einlegen. Diese Sprechpausen schaffen Spannung und verstärken letztlich die Wirkung Ihrer gesprochenen Worte.

Darüber hinaus sollten Sie ebenfalls auf Ihre Körpersprache acht geben und diese gezielt einsetzen, um die Wirkungs- und Aussagekraft Ihrer Argumente sowie Ihre Überzeugungskraft als Person zu steigern. Stehen Sie im Laufe Ihres Vortrags also nicht nur steif da, sondern bewegen Sie sich und untermauern Sie Ihre Ausführungen mit unterstützenden Gesten. Setzen Sie zudem Ihre Stimme aktiv ein, in dem Sie besonders wichtige Aspekte Ihrer Rede betonen, die Lautstärke Ihrer Stimme variieren und auf Ihre Sprechgeschwindigkeit achten. So können Sie die Bedeutsamkeit Ihrer Inhalte hervorheben und Ihr Publikum anhaltend fesseln.

Redevorlagen, Muster und fertige Reden zur Einweihung – einfach und kostenlos bei Redenwelt herunterladen

Eine gute Einweihungsrede kann wegen der hohen Erwartungen und Anforderungen der Beteiligten eine große Herausforderung darstellen. Damit Sie diesen Ansprüchen gerecht werden, haben wir Ihnen eine breitgefächerte Auswahl an verschiedenen Rede-Bausteinen, Redevorlagen und Beispiel-Vorträgen zusammengestellt.

Von der Schuleinweihung über die Einweihung neuer Räume eines Firmengebäudes bis hin zur feierlichen Eröffnung des neuen Sportheims eines Vereins oder Verbands: In unserer umfassenden Redendatenbank finden Sie nicht nur kostenlose Musterreden und Redevorlagen, die Ihnen die Arbeit erleichtern und Ihren individuellen Vortrag optimieren, sondern auch fertige Einweihungsreden für jeden geschäftlichen und privaten Anlass, die Sie nur mit einem Klick herunterladen können.

Greifen Sie zudem auf eine umfassende Vielfalt an Tipps und Beispielen zum idealen Aufbau und Inhalt Ihrer Rede sowie Ihrer Rhetorik und Körpersprache zurück. Erstellen Sie so eine überzeugende Einweihungsrede, die Ihre Zuhörer sowohl begeistert als auch motiviert.

Darüber hinaus finden Sie in unserem Redenschreiber Verzeichnis umfassende Auswahl an professionellen Redenschreibern, die Sie direkt kontaktieren können. Geben Sie Ihre Rede in die vertrauensvollen Hände eines Rhetorik-Profis: Schauen Sie sich dafür einfach die Themenschwerpunkte sowie die ausführlichen Porträts der einzelnen Redenschreiber an und suchen Sie sich einen professionellen Partner, der Ihnen einen Vortrag mit eindrucksvoller Wirkung schreiben wird – passend zu Ihrem persönlichen Anlass und individuellen Wünschen.

Redaktion redenwelt.de

Ihr Feedback

Login

Kostenlose Rede

Sie werden jetzt Ihre kostenlose Rede nutzen.

Ja, zur Rede

Ihr Feedback

Wir haben noch viele Pläne und Ideen für redenwelt.de aber für uns zählt, was Sie sich wünschen! Danke, dass Sie sich die Zeit nehmen, uns ein Feedback zu hinterlassen.