Main stage

Ansprache: Besondere Reden zu besonderen Anlässen

Stehen Sie vor der Herausforderung, eine Ansprache oder festliche Rede zum Bau eines Hauses oder eines neuen Bauwerkes zu halten, so ist dies wahrlich keine einfache Aufgabe. Mögliche Anlässe für Ihre Ansprache in diesem Kontext sind:

  • Ansprachen zur Grundsteinlegung eines Gebäudes
  • Rede zum Spatenstich
  • Ansprache zur feierlichen Einweihung oder zu Beginn einer Einweihungsparty
  • Richtfest
  • Damenrede

Auch wenn sich Ihre Rede bei allen genannten Anlässen stets um die Errichtung von Bauwerken oder Gebäuden dreht, unterscheiden sich die Ansprüche des Publikums und die Art der Darbietung von Anlass zu Anlass. Daher ist es für Sie als Redner sehr wichtig, vor der Rede Ihr Redeziel genau festzulegen. Bestimmen Sie auch, wie Sie die Zuhörer berühren möchten. Zitate oder eingehende Sprichwörter in seinen Vortrag einzubauen, kann sehr zielführend sein. Denken Sie bei der Ausarbeitung vor allem an Ihr Publikum, deren Niveau und erstellen Sie eine Ansprache, die durch Rhetorik und Ihr Auftreten unverwechselbar und einzigartig wird. Wählen Sie daher Ihren Redestil passgenau aus und überlegen Sie sich vorab, welche rhetorischen Stilmittel zu Ihren Ausführungen passen.

Die Eigentümer wünschen sich bei einer Grundsteinlegung oder einen Spatenstich von Ihnen in der Regel eine Rede aus Pathos, Tradition und blumigen Worten. Bei einem Richtfest oder einer Einweihungsfeier geht es stattdessen, neben traditionellen Elementen, viel mehr um eine freudige, emotionale oder humorvolle Darbietung, die die Zuhörer anspricht und den Startschuss für eine ausgelassene Feier darstellt.

Zusätzlich besteht Ihre Aufgabe auch darin, passende Dankesworte für Handwerker, Offizielle und andere am Bau beteiligte Personen zu finden. Das Ziel Ihrer Ansprache sollte sein, durch Ihre Wortwahl zu einer gelungenen, unvergesslichen Veranstaltung beizutragen. Diese symbolisiert den positiven Start für das neue Bauwerk und wird den Bauherrn und allen Zuhörern lange in Erinnerung bleiben.

Ansprache zur Grundsteinlegung

Grundstein legen - Rede halten

Die Zeremonie der Grundsteinlegung mit einer Rede zelebrieren © Malota -Shutterstock

Von einer Grundsteinlegung spricht man, wenn in einer Zeremonie ein symbolischer Grundstein verlegt wird, um ein neues Bauwerk zu errichten. Traditionell überliefert wurde auch der Glaube vieler Bauherren, dass mit der Grundsteinlegung der gute Geist des Hauses einzieht, der auch als „Genius Loci“ bezeichnet wird.

Es handelt sich bei diesem festlichen Brauch um eine würdige, festliche Feier vor dem eigentlichen Baubeginn, die weltweit zelebriert wird. Neben den Bauherren versammeln sich auch die Architekten, Freunde und Verwandte, sowie hochrangige Würdenträger. Durch ihre Anwesenheit und das Begehen des überlieferten Brauchtums drücken sie aus, dass sie dem Neubau viel Glück und Gelingen wünschen. Diese Ansprache zur Grundsteinlegung wird in den meisten Fällen vom Bauherrn, vom Architekten oder bei öffentlichen Gebäuden von einem Bevollmächtigten des Bauherrn gehalten.

Der verwendete Grundstein ist sehr oft innen hohl. In der Aussparung wird oft eine Zeitkapsel eingelassen, die eine Urkunde mit Angaben zum Bauprojekt enthält. Aus nostalgischen Gründen verwahrt man in dieser Zeitkapsel auch eine aktuelle Tageszeitung, Geldmünzen oder andere Gegenstände der Epoche der Bauzeit. In privaten Bauten ist es zudem üblich, persönliche Botschaften und Wünsche in der Zeitkapsel zu hinterlegen. Sollte in ferner Zukunft das Haus zerstört werden, so kommen diese Artefakte wieder zum Vorschein und erinnern eindrucksvoll an die Bauleute und das errichtete Gebäude.

Tipp: Weisen Sie in Ihrer Ansprache auf die Gegenstände in der Zeitkapsel hin. Dies ist für die Zuhörer interessant, regt die Fantasie an und hält die Spannung bei Ihrer Rede aufrecht. Entwickeln Sie mit Ihrem Publikum Bilder im Kopf, diese werden sich in jedem Fall festsetzen und man wird noch den Kindern von der Zeitkapsel und dem Inhalt erzählen.

Eine Feier zur Grundsteinlegung wird in unserer modernen Zeit vor allem noch beim Bau von öffentlichen oder kirchlichen Bauwerken vorgenommen. Neben den vielen Gästen und der feierlichen Atmosphäre sorgt auch ein kunstvoll gefertigter Grundsteinhammer für das notwendige Flair. Es kann sich bei dem Grundsteinhammer um einen Maurerhammer, Zimmermannshammer oder ein Maurer- und Gipserbeil handeln. Statt eines normalen Aufbaus für das Bauhandwerk ist dieser Grundsteinhammer aufwändig verziert und besteht oft aus reinem Silber oder anderen Edelmetallen. Damit strahlt er Würde und Wertigkeit aus und verleiht der Veranstaltung den nötigen Glanz.

Als Höhepunkt der Grundsteinlegung wird die Zeitkapsel unter bestimmten Weihe- oder Segenssprüchen in den Grundstein eingelassen. Mit dem Grundsteinhammer werden symbolische Schläge auf den Grundstein ausgeführt. Die Segenssprüche beziehen sich vor allem auf die verwendeten Baumaterialien wie zum Beispiel Holz, Ziegel oder Stein. Durch die Zeremonie entsteht eine feierliche Atmosphäre, die Kultur, Tradition, Spiritualität und Lebensfreude verinnerlicht.

Ansprache zum Spatenstich

Abweichend vom feierlichen Zeremoniell der Grundsteinlegung, bezeichnet der Spatenstich den Beginn der Arbeiten auf der Baustelle. Nach monate- oder jahrelanger Vorplanung und einem langen Genehmigungsverfahren, wird der symbolische Beginn der Bauarbeiten mit einem Festakt begangen.

Eine Feier zum Spatenstich ist vor allem bei öffentlichen Bauvorhaben, die für eine Gemeinde oder für ein Land von besonderer Bedeutung sind, sehr bekannt. Auch private Bauherren können diese Zeremonie begehen. Bauherren mit spirituellen Neigungen verbinden mit dem Spatenstich oft auch einen Eingriff in die Natur und pflanzen als Ausgleich zum Beginn der Bauarbeiten einen Baum. Damit wird symbolisiert, dass man der Natur das wiedergibt, was man ihr nimmt.

Bei wichtigen Bauwerken im öffentlichen Bereich nimmt neben dem obersten Vertreter des Bauherrn auch eine Person des öffentlichen Lebens oder ein Prominenter am Spatenstich teil. Das kann zum Beispiel der Bürgermeister, ein Landes- oder Bundesminister oder bei sehr wichtigen Bauvorhaben auch der Bundespräsident oder die Bundeskanzlerin sein. Damit wird klar, dass ein Spatenstich bei öffentlichen Bauvorhaben immer auch eine politische oder gesellschaftliche Ausstrahlungskraft hat. Durch diese Feier wird das Bauvorhaben öffentlich. Durch die anwesenden Medienvertreter erfahren zudem viele Menschen im Umkreis vom Beginn der Arbeiten.

Der Geschichte des Spatenstichs geht auf alte Sitten und Überlieferungen aus dem Handwerksbereich zurück. Während früher ein Spatenstich der tatsächliche Baubeginn war, da die Erdarbeiten mit diesem Gerät weitergeführt wurden, handelt es sich heute eher um einen symbolischen Akt. Oft haben die die Arbeiten beim Spatenstich bereits begonnen. Zudem werden die Erdarbeiten von großen Baumaschinen in Bruchteilen der Zeit erledigt, die früher notwendig war. Daher kommt es bei der Zeremonie des Spatenstichs vor allem auf die Außenwirkung an. Alle Teilnehmer erwarten vor allem eine Feier in einem würdigen, feierlichen Rahmen.

Ansprache zum Richtfest

Das Richtfest bei einem Bauvorhaben wird gefeiert, wenn der Rohbau eines Gebäudes errichtet und der Dachstuhl installiert wurde. Dieses Fest wird vor allem begangen, um den beteiligten Bauleuten für die geleistete Arbeit zu danken und diese für ihre fachlich hochwertige Tätigkeit zu ehren. Daher findet das Richtfest immer auf der Baustelle und zur normalen Arbeitszeit statt. Damit ist gewährleistet, dass der Großteil der Bauarbeiter teilnehmen kann. Das Richtfest kennt man, je nach Landstrich, auch unter anderen Bezeichnungen, wie z. B.

  • Weihefest
  • Hebefest
  • Gleichenfeier (Österreich)
  • Aufrichte (Schweiz)
  • Deckenfest (Feier bei Häusern ohne Dachstuhl)

Im Mittelalter wurde mit dem Richtfest der Abschluss der einzelnen Arbeiten rechtsverbindlich festgestellt. Zinszahlungen und die damit verbundene Arbeitsleistung wurde gegenübergestellt. Der Untertan und die Obrigkeit besiegelten durch das Richtfest den Abbau aller Verbindlichkeiten in Zusammenhang mit dem Bauwerk.

Auch bei einem heutigen Richtfest erklären die Handwerker oft feierlich und in prosaischer Redekunst, dass Sie die Gegenleistung für Ihre Bezahlung erbracht haben und wünschen dem Haus und seinen Bewohnern viel Glück. Als äußeres Zeichen für das Richtfest wird das Dach mit einem Richtkranz geschmückt. Der Polier oder einer der Zimmerleute hält eine kurze Ansprache, die traditionell auch als Richtspruch bezeichnet wird.

Info: Als Beispiel für einen traditionellen Richtspruch dient folgender Wortlaut:

„Wir wollen gratulieren, gerichtet ist das Haus, hat Fenster und hat Türen und sieht gar stattlich aus.
Der Maurer hat’s gemauert, der Zimmerer überdacht; Doch, dass es hält und dauert, das steht in Gottes Macht. Schützt auch das Dach vor Regen, die Mauer vor dem Wind, so ist doch aller wegen an Gott allein gelegen, ob wir geborgen sind.“(Quelle: Ralf Theiss)

Ein gefülltes Schnapsglas wird nach einem Trinkspruch vom Dach des Hauses geworfen. Gemäß dem Brauchtum muss dieses Glas am Boden zerspringen, damit dem Haus und seinen Bewohnern eine glückliche Zeit bevorsteht. Daher achten alle Handwerker darauf, dass das Glas auf einem Untergrund aufkommt, der das Glas brechen lässt. Andernfalls besagt die Überlieferung, das dem Haus Unglück droht. Für den Werfer des Glases bedeutet dies zudem eine hohe Schmach.

Einweihungsfeier Ansprache

Richtfest, Einweihungsfeier

Ob Richtfest oder Einweihungsfeier – feiern Sie mit Familie, Freunden und Helfern © andrekoehn – Shutterstock

Traditionell geht es bei der Einweihung eines Gebäudes, um einen festlichen Akt. Dieser geht Segenswünschen für die Bewohner und guten Wünschen für das Haus einher. Im modernen Sprachgebrauch verbindet man mit einer Einweihungsfeier oft auch eine ausgelassene Party, bei der der Bauherr Freude, Verwandte und andere Gäste einlädt, um den gelungenen Bau und den Einzug in das Haus zu feiern.

Eine Einweihungsfeier kennzeichnet damit das Ende der arbeitsintensiven Bauphase. Für Bauherren bedeutet dieser Zeitabschnitt unzählige Entscheidungen in Bezug auf Baumaterial und Einrichtung sowie insgesamt viel Stress, Hektik und ein hohes Maß an persönlicher Beanspruchung.

Bauherren, die eine Einweihungsfeier planen, sollten neben dem Aufbau einer fröhlichen, entspannten Rede auch daran denken, alle Gäste frühzeitig einzuladen. Beginnen Sie mindestens vier Wochen vor der Party mit den Einladungen. Warten Sie mit den Vorbereitungen aber noch so lange, bis Sie das Ende der Bauarbeiten wirklich absehen können. Drucken Sie schriftliche Einladungen und bestimmen Sie einen Verantwortlichen für die Organisation der Feier. Das ist vor allem dann nützlich, wenn Sie selbst noch voll mit Projekten im Rahmen des Baus eingespannt sind.

Überlegen Sie auch, wer Ihnen bei der eigentlichen Feier in Bezug auf die Bewirtung helfen kann, damit Sie Kosten für Fachpersonal sparen können. Weiterhin müssen Sie Entscheidungen in Bezug auf Catering, Sitzgelegenheiten und Accessoires treffen. Wenn Sie die schon sehr früh vor der eigentlichen Einweihungsfeier planen und organisieren, haben Sie Genug Zeit, sich eingehend und mit viel Tiefgründigkeit an die Vorbereitung Ihrer Einweihungsrede zu begeben.

Worauf Sie bei einer feierlichen Rede achten sollten

Bei einer feierlichen Rede, wie zum Beispiel bei einer Grundsteinlegung oder einem Spatenstich, wird von Ihnen als Redner erwartet, eine bedeutsame Ansprache zu halten. Die Zuhörer erwarten Ausführungen, die interessant und sehr positiv gestaltet sind. Da Sie gerade bei größeren Objekten davon ausgehen können, dass viel Publikum und Medienvertreter anwesend sind, sollten Sie bei Ihrem Redebeitrag nichts dem Zufall überlassen.

Auch wenn die Anwesenden vor allem auf den festlichen Akt der Grundsteinlegung warten, ist für viele die Rede von höchster Wichtigkeit. Der Grund hierfür ist vor allem in der schon vorhandenen Verbundenheit zum Bauvorhaben zu sehen. Auf dem Weg bis zur Grundsteinlegung oder zum Spatenstich wurde bereits viel administrative Arbeit geleistet. In vielen Fällen sind die Genehmigungsverfahren nicht nur zeitaufwendig, sondern auch ständigen, strukturellen Änderungen unterworfen. Ist für die Bauherren oder andere Entscheidungsträger endlich der Tag des Baubeginns gekommen, ist dies ein freudiger Tag der Erleichterung.

In Ihrer feierlichen Rede sollten Sie die Umstände und Gefühle Ihrer Zuhörer mit einbeziehen. Erinnern Sie daher empathisch daran, was bisher geleistet wurde. Vergessen Sie dabei nicht den Dank an alle Beteiligten, die bis zum Tag des Baubeginns oder der Grundsteinlegung zum Gelingen des Projektes beigetragen haben.

Wählen Sie optimistische Worte und gestatten Sie sich und dem Publikum einen Ausblick in die Zukunft. Erzählen Sie vom fertiggestellten Gebäude, seiner besonderen Architektur und davon, wie Menschen später dieses Haus zu einem freundlichen, angenehmen Ort machen werden. Erzeugen Sie angenehme Bilder im Kopf!

Mit Ihren Worten können Sie die Zuhörer und alle Beteiligten berühren. Auch wenn das Projekt noch ganz am Anfang steht, stellen Sie dieses durch die richtigen Worte in ein positives Licht. Das wird den Beteiligten vor allem dann helfen, wenn während der Bauphase weitere Schwierigkeiten entstehen sollten. Achten Sie bei Ihrer Ansprache auf Inhalt, Darbietung und auf eine angemessene Zeiteinteilung, die die Ausdauer aller Zuhörer nicht unnötig strapaziert.

Wie Sie auf Bauherren und Amtsträger eingehen sollten

Sind bei Ihrer Ansprache höhergestellte Amtspersonen, Würdenträger oder auch prominente Persönlichkeiten anwesend, so ist es angebracht, deren Kommen persönlich zu würdigen. Achten Sie dabei auf eine abgestimmte Reihenfolge, die sich nach Wichtigkeit oder Stellung der Anwesenden orientieren sollten. Gehen Sie streng nach Protokoll vor und begrüßen Sie zuerst denjenigen, der die höchste Funktion unter den Anwesenden innehat. Gerade bei größeren Bauvorhaben und der gleichzeitigen Anwesenheit der Presse, sollten Sie sich an diese Vorgehensweise halten, um keinen der Anwesenden zu düpieren.

Bringen Sie jedem Gast, den Sie persönlich erwähnen, dabei individuelle Wertschätzung entgegen. Dies werden alle Zuhörer, aber insbesondere die Angesprochenen registrieren und als bedeutend empfinden. Wertschätzung können Sie zum Beispiel dadurch zeigen, dass Sie die Begrüßungsworte individualisieren. Überlegen Sie sich zu jeder Person, die Sie persönlich erwähnen, mindestens einen Satz. Erwähnen Sie in diesem Satz etwas sehr persönliches, das zum Anlass und zu den Leistungen der Person passt.

Beispiel: „Herzlich Willkommen Herr Bürgermeister Meier. Ich freue mich sehr, dass Sie heute zu unserer Grundsteinlegung erschienen sind und bedanke mich herzlich für Ihr Engagement und Ihre Unterstützung beim Genehmigungsverfahren. Ganz herzlich begrüßen möchte ich auch Frau Müller, die Leiterin des Bauamtes und erste Ansprechpartnerin für unser Bauvorhaben. Die Besprechungen und Diskussionen mit Ihnen waren immer zielführend – ich danke Ihnen sehr für die gute und persönliche Zusammenarbeit bis zu diesem Tag.“

Mit Informationen über die Leistungen der wichtigen, geladenen Gäste heben Sie deren Engagement deutlich heraus. Sie zeigen an, dass Sie oder Ihre Auftraggeber für die Freundlichkeit, Offenheit oder Hilfe dankbar sind. Eine solche Vorgehensweise gehört nicht nur allgemein zum guten Ton, sondern wird das Verhältnis zu diesen Amtsträgern stärken und bei weiteren Herausforderungen im Laufe des Baufortschritts „Türen öffnen“ und Probleme minimieren.

Beispiele für tiefsinnige, humorvolle und sinnstiftende Reden:

1. Grundsteinlegung im Unternehmen: „Das Fundament muss stimmen“

Bei der Grundsteinlegung des neuen Unternehmenskomplexes spricht der Firmenchef über die neuen Steine des Betriebsgebäudes. Er geht auf deren Eigenschaften ein und spricht von harten, widerstandsfähigen und passgenauen Steinen, die das neue Haus bilden. Dann vergleicht er seine Mitarbeiter mit dem Werkstoff Stein. Er bringt damit zum Ausdruck, dass die Mitarbeiter ebenso wie die Steine eines Hauses unverzichtbar sind.

Lerneffekt: Mit gut gewählten Vergleichen können Sie nicht nur dem Anlass entsprechend eine interessante Ansprache halten, sondern Ihre Zuhörer berühren und im erweiterten Sinn Motivation verbreiten.

Spatenstich

Jedes Bauvorhaben fängt mit dem ersten Spatenstich und einer Rede an © Inga Gedrovicha – Shutterstock

2. Spatenstich für ein Begegnungszentrum für Jugendliche

Beim Spatenstich für ein Begegnungszentrum, das den kulturellen Austausch von Jung und Alt fördern und ein soziales Ungleichgewicht abmildern soll, benutzt der Bürgermeister einen bekannten Werbespruch der Firma Apple für das Betriebssystem iOS 10: „Noch persönlicher, noch leistungsstärker, mit noch mehr Spaß!“ Er bezieht diesen Werbeslogan auf den Neubau und verspricht, dass das Begegnungszentrum allen Wünschen genügen und die Jugendlichen persönlich ansprechen wird.

Lerneffekt: Verbinden Sie einen bekannten Werbeslogan oder einen allgemein beachteten Spruch mit dem neuen Projekt oder Objekt. Achten Sie gerade bei öffentlichen Reden darauf, einen Hinweis auf den Autor zu geben. Nutzen Sie die Stärke von bekannten Redewendungen für Ihr Bauvorhaben und begeistern Sie so die Zuhörer.

3. Rede mit Zitat zum Richtfest eines privaten Bauherrn für Handwerker und Freunde

Der private Bauherr bezieht sich in seiner Rede auf ein weltweit bekanntes Zitat von Neil Armstrong, der als erster Mensch den Mond betrat. Er sagte: „Die ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein gewaltiger Sprung für die Menschheit.“ Abgewandelt bezieht sich dieser Spruch auf die Arbeit der Handwerker, für die ein Hausbau normal ist. Für die Familie des Bauherrn geht jedoch ein Traum in Erfüllung, der sich bald endgültig erfüllt. „Ein kleiner Schritt für unsere lieben Handwerker, aber ein großer Traum für unsere Familie

Lerneffekt: Mit einem historischen Zitat können Sie einen „Gänsehauteffekt“ bei den Zuhörern erzeugen. Da jeder das angeführte Zitat kennt und das Ereignis bei jedem Erstaunen und Assoziationen auslöst, eignet sich dieser Spruch sehr gut für eine professionelle Abwandlung. Bedanken Sie sich zusätzlich bei den Handwerkern für die gute Arbeit, wirkt dies ehrlich und wird die Stimmung für die Restbauzeit deutlich heben.

4. Rede eines privaten Bauherrn mit Ironie und Humor zur Einweihungsfeier

Am Tag der Einweihungsfeier für das neue Eigenheim herrscht bei allen Beteiligten große Freude. Daher darf die Ansprache zur Einweihung humorvoll und mit einem Schuss Ironie gespickt sein. Der Bauherr vergleicht das neue Haus daher mit einem Jahrhundertbauwerk, wie dem Eiffelturm und äußert seine nicht ganz ernst gemeinten Wünsche für die 100-Jahr-Feier am Anfang des 23. Jahrhunderts. Er bittet seine Gäste zudem, sehr vorsichtig mit dem Inventar und dem neuen Haus umzugehen, da das neue Haus schaden nehmen könnte.

Lerneffekt: Nutzen Sie, gerade bei einem freudigen Ereignis, Ironie und humorvolle Vergleiche. Dieses Vorgehen lockert nicht nur die Stimmung auf, sondern passt auch gut zum Anlass der Feier. So beginnen Sie Ihre Einweihungsparty positiv. Humor sorgt dafür, dass diese unvergesslich wird.

5. Ein sinnstiftender Vergleich wertet Ihre Rede zum Richtfest auf

Sehr gute, persönlich nachvollziehbare Vergleiche und Metaphern aus dem Leben machen bei den Zuhörern Eindruck. Bei einem Richtfest, bei dem sicherlich viele Hürden, Probleme und Herausforderungen auf die Bauherren einstürmen, erzeugt folgender Vergleich sehr viel Tiefgang: „Aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man auch etwas Schönes bauen!“

Beobachten Sie die Zuhörer und lassen Sie einen Moment der Stille zu. Jeder Ihrer Gäste wird nicht nur Ihr neues Haus bei diesem passenden Vergleich im Sinn haben, sondern auch an die allgemeinen Herausforderungen des Lebens denken. Mit derartigen Sprüchen schaffen Sie ein stilvolles, verbales Ambiente. Ihre Zuhörer werden sich rundum wohlfühlen, da sie kulinarisch und intellektuell verwöhnt werden.

Lerneffekt: Auch wenn ein Richtfest ein freudiges Ereignis ist, dürfen Sie Ihre Zuhörer mit tiefgehenden Zitaten positiv berühren. Ihr Richtfest wird dadurch beachtenswerter und stilvoller und Sie als Redner und Bauherr gewinnen die Sympathie aller Beteiligten

Tipp: Um Ihre Rede, egal zu welchem Anlass aufzulockern, sollten Sie humorvolle Anekdoten und Geschichten erwähnen. Allerdings ist Humor und Ironie oft ein schmaler Grat, der zu Missverständnissen führen kann. Überlegen Sie sich Ihre Worte sehr genau und achten Sie darauf, keinen Anwesenden mit Ihren Ausführungen zu blamieren oder zu beleidigen. Gelingt Ihnen eine humorvolle Ansprache, wird dies die Zuhörer amüsieren und dazu beitragen, dass Ihre gesamte Rede aufgewertet wird.

Rhetorische Stilmittel für eine gelungene Rede

Um Ihre Ansprache zum Richtfest, Spatenstich oder auch zur Grundsteinlegung oder zur Einweihung positiv zu gestalten, bedarf es zunächst einer sehr guten Vorbereitung. Überlegen Sie genau, wer Ihr Publikum ist und was dieses von Ihnen und Ihrer Rede erwartet. Bei historisch gewachsenen Anlässen, wie einem Spatenstich oder Richtfest sollten Sie immer genau mit einbeziehen, welche Regeln oder traditionellen Zwänge in Ihrem regionalen Bereich üblich sind. Halten Sie diese so weit wie möglich in Absprache mit allen Beteiligten ein.

Um Ihr Redethema herauszustellen, sollten Sie dieses immer wieder in Ihre Ausführungen integrieren. Der rote Faden der Ansprache sollte für jeden Zuhörer schnell erkennbar sein. Ziehen Sie interessante Vergleiche und versäumen Sie es nicht, die Menschen, die sich für das Bauvorhaben engagiert haben, zu würdigen und diese persönlich anzusprechen.

Achten Sie bei einer feierlichen Rede immer auf Ihr Sprechtempo. Wenn Sie ruhig und mit Bedacht sprechen entsteht ein würdiger, feierlicher Rahmen und eine angenehme Atmosphäre. Damit Sie das Interesse der Zuhörer wachhalten, hilft eine Variation der Stimmhöhe und Lautstärke. Gerade wenn Sie Nachdruck auf eine Information legen möchten, sollten Sie Wiederholungen strategisch einplanen. Diese zeigen an, wie wichtig Ihnen das Thema, eine bestimmte Person oder ein Redeteil ist. Sinnvolle, beschreibende Gesten und Ihre natürliche Mimik unterstreichen zudem das Gesagte und machen Ihre Ansprache authentisch.

Zusammenfassend hilft Ihnen neben der guten Vorbereitung vor allem ein klarer Fokus auf Ihre Zuhörer. So werden Sie eine positive, nachhaltige und beachtenswerte Ansprache halten, die Bauherren, Architekten und weitere Zuhörer überzeugt, nachdenklich macht und dem Anlass entspricht.

Redaktion redenwelt.de

Ihr Feedback

Login

Ihr Feedback

Wir haben noch viele Pläne und Ideen für redenwelt.de aber für uns zählt, was Sie sich wünschen! Danke, dass Sie sich die Zeit nehmen, uns ein Feedback zu hinterlassen.