Main stage

Abschiedsrede als Schulleiter: So sagen Sie Tschüss zu Kollegen und Schülern

Wenn sich ein Schulleiter nach vielen Jahren der Arbeit an einer Schule in den Ruhestand verabschiedet, ist das ein besonderer Moment. Er hat in der Regel viel für die Schüler getan, einiges für das Leben in der Schule bewegt und mit seinem Fortgang endet auch eine Ära. Doch auch wer aus anderen Gründen als dem Ruhestand eine Schule als Leiter verlässt, blickt auf eine spannende und ereignisreiche Zeit zurück.

Üblicherweise wird zum Abschied eines Schulleiters eine Feierlichkeit veranstaltet, bei der der Rektor dann offiziell entlassen wird. Zu diesem Anlass hält der scheidende Schulleiter häufig eine Rede. Doch auch Mitglieder des Kollegiums oder Schülervertreter können eine Rede halten und den Schulleiter standesgemäß verabschieden.

 

Die Abschlussrede als Schulleiter gründlich vorbereiten

Da die die Abschlussrede des Schulleiters seinen letzten Eindruck prägt und unter anderem mit darüber entscheidet, wie die Person in Erinnerung behalten wird, sollte die Verabschiedung vor dem Ruhestand gut vorbereitet werden. Eine Rede zu schreiben und diese im Vorfeld mit passenden Inhalten zu füllen und zu strukturieren, ist eine Herausforderung. Diese sollte für Schulleiter allerdings problemlos zu bewältigen sein. Schließlich sind sie es gewohnt, als Stellvertreter ihrer Schule regelmäßig bei Schulveranstaltungen zu sprechen.

Dennoch kann es neu für sie sein, über ihre eigene Person und ihre eigenen Belange zu sprechen. Auch treten während einer Abschiedsfeier häufig viele verschiedene Emotionen auf – von Traurigkeit über Glück und Dankbarkeit kann alles vertreten sein. In diesem aufgewühlten Zustand eine Rede zu halten, ist oft nicht leicht.

Bringen Sie Emotionen in die Abschiedsrede mit ein. Erinnerungen an Ihren ersten Tag als Schulleiter © John_T – Shutterstock

Diese Inhalte gehören in die Abschiedsrede eines Schulleiters

In jedem Fall sollten vor dem Verfassen der Abschiedsrede für den Schulleiter zunächst die möglichen Themen sondiert werden. Was gehört in eine Abschiedsrede als Schulleiter hinein und wie bleiben Sie Ihren Kollegen und Schülern im Gedächtnis?

Als Schulleiter können Sie über diese Themen sprechen:

  • Rückblick auf die vergangenen Jahre oder Jahrzehnte als Schulleiter
  • An welche herausfordernden oder besonders schönen Situationen erinnern Sie sich mit ihren liebsten Klassen?
  • Bei wem möchten Sie sich für die Jahre bedanken?
  • Worauf freuen Sie sich in Zukunft?
  • Welche Menschen oder was werden Sie im Beruf vermissen?
  • Was möchten Sie dem Kollegium und den Schülern noch mit auf den Weg geben?
  • Was wünschen Sie der Schule sowie ihren Lehrern, Schülern und neuem Rektor?

Die Rede mit einem Zitat einleiten

Einen Spruch oder ein bekanntes Zitat zum Abschied in die Rede einzubinden, kann einen gelungenen Aufhänger bieten – sowohl für eine Rede als Schulleiter sowie als Schüler oder Lehrer. Beispiele gibt es viele:


Bitte einen Moment Geduld.
Die Slideshow wird geladen …

Darauf Bezug zu nehmen und die Rede auf dieser Basis aufzubauen, kann den Einstieg erleichtern.

Abschiedsrede vom Schulleiter zum Ruhestand: So lang sollte sie sein

Eine Abschiedsrede kann fünf bis zehn Minuten lang sein. Sie kann aber auch fünfzehn oder zwanzig Minuten dauern, wenn Sie viel zu erzählen haben, viele Dankesworte aussprechen und die Rede unterhaltsam für die Zuhörer gestalten.

Auch entscheidet der Rahmen über die Länge Ihrer Rede. Halten Sie die Rede vor der versammelten Grundschule, sollten Sie den Rahmen nicht überspannen. Am Gymnasium können Sie ruhig etwas ausführlicher sprechen, die Kinder sind älter und haben dementsprechend eine längere Aufmerksamkeitsspanne. Möglicherweise findet die Abschiedsfeier auch nur im Kollegium statt. In diesem Fall müssen Sie die Schüler nicht direkt ansprechen, sondern können sich auf Ihre Lehrer-Kollegen beschränken.

Als Schulleiter die Danksagungen geschickt in die Rede einbinden

Gerade das Bedanken ist ein heikler Punkt bei einer Abschiedsrede. Man möchte niemanden vergessen und möchte trotzdem nicht, dass die Rede eine einzige Abhandlung von Danksagungen wird. Um hier einen guten Mittelweg zu finden, empfiehlt es sich, Anekdoten mit den verschiedenen Mitarbeitern zu verknüpfen und gegebenenfalls ganzen Personengruppen auf einmal zu danken. So kann allen Schülern als Gruppe gedankt werden, allen Eltern des Elternbeirats und ebenso allen Kollegen.

Es ist auch eine Möglichkeit, einzelne Kolleginnen oder Kollegen herauszustellen, besonders wenn Sie eine enge Beziehung zu ihnen hatten. Wenn nicht einfach nur „Danke“ gesagt wird, sondern auch eine Einordnung der Beziehung zwischen Ihnen und der Person geschaffen wird, ist es für die Zuhörer leichter zu folgen. Werden besondere oder unterhaltsame Anekdoten geteilt, die Sie mit der Person verbinden, wertet das den Unterhaltungsfaktor Ihrer Rede auf.

Gefühle zulassen: Seien Sie persönlich und nahbar

Gestalten Sie die Rede persönlich und geben Sie Einblicke in Ihre Gefühlswelt. Lassen Sie die Zuhörer daran teilhaben, wie es Ihnen nun mit dem Abschied von der Schule geht und auch wie es nun weitergeht.

Je persönlicher Sie die Rede gestalten, desto besser wird sie ankommen und den Zuhörern im Kopf bleiben. Besonders für die Schüler kann es spannend sein, noch einen persönlichen Einblick in Ihr Leben zu bekommen. Setzen Sie einen Akzent und überraschen Sie sie mit etwas, das sie bisher noch nicht über Sie wussten.

Wichtig: Bleiben Sie immer positiv und wohlwollend in Ihrer Rede, auch wenn einige Dinge an der Schule vielleicht nicht nach ihren Vorstellungen gelaufen sind. Am letzten Tag Kritik oder Unzufriedenheit zu äußern, kann schnell unangebracht wirken.

Verabschiedung des Schulleiters in den Ruhestand: Auch Lehrer oder Schüler können das Wort zur Abschiedsrede ergreifen

Lehrer oder Schülervertreter sind meist etwas weniger erfahren im Halten von Reden als Schulleiter. Dennoch können sie die Chance ergreifen, dem Schulleiter nach vielen Jahren des Engagements in der Klasse nette Worte für seinen weiteren Weg mitzugeben.

Als Schüler oder Lehrer können Sie sich auf diese Themen konzentrieren:

  • Was verbinden Sie mit dem Schulleiter?
  • Weshalb wird er der Schule fehlen?
  • An welche besonderen Situationen erinnern Sie sich?
  • Dank und Anerkennung für seine Arbeit an der Schule
  • Was wollen Sie ihm noch mit auf den Weg geben?

Finden Sie Inhalte, die zu diesen Fragen passen und bringen Sie diese in eine klassische Redenstruktur mit einer Einleitung, einem Hauptteil und einem Schluss.

Das sollten Sie als Schüler oder Lehrer bei einer Rede bedenken

Halten Sie die Rede als Schülervertreter oder Lehrerkollege für den Schulleiter, sollten Sie diesen direkt ansprechen. Auch hier gilt, dass ein wohlwollender Ton die Rede dominieren sollte. Wenn Sie über eine Person nichts Positives zu sagen haben, sollten Sie keine Rede für Sie halten. Danken Sie dem Schulleiter für die gute Zusammenarbeit oder für seine Vorbildfunktion und alles, was er für die Schule im Sinne der Pädagogik und darüber hinaus getan hat.

Überlegen Sie sich gegebenenfalls einen humorvollen Aufbau der Rede, zum Beispiel mit Schulnoten. Bewerten Sie die Amtszeit des Schulleiters mit Zensuren – aber bleiben Sie auch dabei wohlwollend und vergessen Sie das Augenzwinkern nicht, wenn eine Note etwas schlechter ausfällt. Auch können Sie Anspielungen auf verschiedene Fächer einbauen oder Analogien zwischen der Schule und dem Schulleiter und beispielsweise der Biologie, Mathematik oder dem Sportunterricht herstellen.

Am Ende Ihrer Rede sollten die besten Wünsche stehen, die Sie dem scheidenden Schulleiter mit auf den Weg geben. Begründen Sie, weshalb Sie ihn vermissen werden und stellen Sie heraus, was er in Ihren Augen für die Schule oder sogar für Sie persönlich getan hat. Bedenken Sie: Er ist die Hauptperson am heutigen Tag. Die Rede sollte auf ihn zugeschnitten sein und seinen Abschied im Mittelpunkt haben. Sie selbst sollten sich in einer solchen Situation zurücknehmen.

Redaktion redenwelt.de

Ihr Feedback

Login

Ihr Feedback

Wir haben noch viele Pläne und Ideen für redenwelt.de aber für uns zählt, was Sie sich wünschen! Danke, dass Sie sich die Zeit nehmen, uns ein Feedback zu hinterlassen.