Main stage

Rede zur Rosenhochzeit: Das erste große Jubiläum nach dem Ja-Wort

Die Rosenhochzeit wird gefeiert, wenn sich der Tag der Hochzeit zum 10. Mal jährt. Zu diesem Anlass ist es üblich, dass das Ehepaar noch einmal viele Gäste wie die Trauzeugen, Freunde und auch alle nahen Verwandten einlädt. Eines der Höhepunkte des Tages ist die Hochzeitsrede, die traditionell vom Ehemann gehalten wird. Wir geben Ihnen in diesem Artikel wichtige Tipps für die Gestaltung dieses Hochzeitstages und insbesondere das Halten der Rede an die Hand.

Welche Bedeutung hat die Rosenhochzeit und wann wird sie gefeiert?

Die Rosenhochzeit wird zum 10. Hochzeitsjubiläum gefeiert. Dieses besondere Jubiläum wird auch Dornenhochzeit genannt, denn obwohl die Rosen für Glück und Romantik stehen, haben sie auch piekende Dornen, die schmerzhaft werden können. Diese Dornen sind ein Symbol für die Herausforderungen einer Ehe, denn innerhalb der letzten 10 Jahre wird es nicht nur Glück und Freude, sondern auch mal Streit und Enttäuschungen gegeben haben. Umso schöner ist es, dass die Liebe auch diese Zeiten überstanden hat und jetzt zum ersten Mal mit einem besonderen Hochzeitstag gefeiert wird. Der nächste große Anlass, das Jubelpaar zu feiern, ist die Porzellanhochzeit nach 20 Jahren Ehe, die Silberhochzeit nach 25 Jahren Ehe oder die Perlenhochzeit nach 30 Jahren Ehejubiläum.

Traditionen rund um die Rosenhochzeit

Rosenhochzeit

Zur Rosenhochzeit werden von Gratulierenden Rosenkränze an die Haustür gehängt © Martin Barrera – Shutterstock

In den vergangenen Jahrhunderten haben sich verschiedene Traditionen für diesen Hochzeitstag herausgebildet. In einigen Regionen Deutschlands ist es üblich, dass die Gäste einen Kranz aus Rosen binden und ihn dem Brautpaar zum 10. Hochzeitstag an die Tür hängen. In nördlichen Regionen wird die Rosenhochzeit auch hölzerne Hochzeit genannt. Hier ist es üblich, den Rosenkranz aus hölzernen Küchengeräten zu formen. Viele Paare pflanzen an diesem Tag auch einen Rosenbusch vor dem Haus oder streuen Rosenblätter in ihrem Zuhause oder in der Einfahrt aus.

Wie kann man die Rosenhochzeit gebührend feiern?

Die Rosenhochzeit ist eine ideale Gelegenheit, um für ein paar Stunden wieder in alten Erinnerungen zu schwelgen und zu reflektieren, was sich von den Wünschen von damals und den Plänen für die Zukunft während der vergangenen Ehejahre tatsächlich erfüllt hat. Haben Kinder das gemeinsame Glück vervollständigt? Konnten die beruflichen Ziele verwirklicht werden? Haben die beiden ein Haus gebaut? Wie sieht es heute mit der Liebe des Paares aus?

All diese Fragen können wunderbar im Rahmen einer Hochzeitsrede reflektiert und beantwortet werden. Viele Paare laden zur Rosenhochzeit enge Freunde und Vertraute ein, die auch den Tag der Hochzeit damals begleitet haben. Zur Kaffeezeit wird Kuchen bzw. Torte serviert, die mit aus Marzipan geformten Rosen oder Rosenblättern verziert ist. Für die Feier kann ein kleiner Raum oder ein Restaurant gemietet werden. Es sollte ausreichend Gelegenheit zum Tanzen geben.

Tipp: Das Paar sollte rechtzeitig die Einladungen zur Rosenhochzeit verschicken. Die Einladungskarten dürfen ruhig plakativ mit Rosen verziert sein – dann werden die Empfänger gleich auf diesen Anlass eingestimmt. Wie auch auf der Einladung zur Hochzeit sollten Sie in der Karte vermerken, welche Geschenke Sie sich wünschen bzw. ob überhaupt Geschenke mitgebracht werden sollen, wie der Zeitplan aussieht und ob es Übernachtungsmöglichkeiten gibt.

Wer hält die Rede auf einer Rosenhochzeit?

Traditionell hält der Ehemann die Hochzeitsrede. Er dankt darin seiner Frau für die vergangenen Jahre. Die ersten Bewährungsproben sind überstanden und man kann gemeinsam in eine weitere, glückliche Zukunft blicken. Sind die Trauzeugen von damals auch zur Rosenhochzeit eingeladen, dann wäre es eine schöne Geste, wenn auch diese dem Brautpaar ein paar Worte widmen, die von Herzen kommen.

Oftmals wird diese Rede zur Rosenhochzeit sehr emotional, denn im Alltag nutzen Ehepaare nur selten die Gelegenheit, sich einander zu sagen, wie sehr sie sich lieben. Daher sind Anlässe wie diese so wichtig, um das Ungesagte im Rahmen einer Rede auszusprechen und sich gegenseitig seine Gefühle zu versichern.

Wie ist eine gute Rede zur Rosenhochzeit aufgebaut? 5 Schritte

Die Rede zur Rosenhochzeit sollte eine gute Mischung aus Emotion und Humor haben. Sie darf an einigen Stellen zu Tränen rühren – beispielsweise wenn es um die Geburt der Kinder oder auch tragische Erlebnisse in den vergangenen Jahren geht – aber am Ende sollte sie die Stimmung heben und die Tränen der Rührung wieder trocknen. Schließlich soll im Anschluss an die Hochzeitsrede noch gefeiert werden.

So kann man eine Rede zur Rosenhochzeit aufbauen:

1. Einleitung & Grußworte

Die ersten Worte sind den Gästen gewidmet. Der Ehemann dankt den Gästen für ihr Erscheinen und trägt kurz den weiteren Ablauf des Tages bzw. Abends vor.

2. Zitat oder Gedichte

Ein Zitat, ein Spruch oder ein Gedicht vorzutragen, ist ein sehr guter Einstieg in eine Rede. Es stimmt die Gäste auf das Thema und die Atmosphäre der folgenden Worte ein und bietet einen hervorragenden Anknüpfungspunkt, um die Worte des Dichters auf persönliche Erfahrungen zu beziehen. Wer talentiert ist, kann natürlich auch selbst Gedichte, Sprüche und Aphorismen verfassen.

3. Rückschau

Im Folgenden empfiehlt sich ein Rückblick auf den Tag der Hochzeit. Schildern Sie an dieser Stelle ruhig noch einmal die Planungen, die mit dem großen Tag verbunden waren und erzählen Sie auch Anekdoten von Missgeschicken. Was lief schief? Was war der schönste und was der bewegendste Moment?

4. Persönliche Worte an die Ehefrau

Ein Abschnitt der Rede sollte der Ehefrau gewidmet sein. Hier kann der Ehemann darauf zurückblicken, mit welchen Erwartungen und Wünschen beide Partner in die Ehe gegangen sind und ob sich diese auch erfüllt haben. An dieser Stelle dürfen gerne Liebesworte fallen – ein Moment, der viele Gäste zu Tränen rühren wird.

5. Ausblick in die Zukunft

Der Abschluss der Rede zur Rosenhochzeit kann ein Ausblick auf die Zukunft und die hoffentlich noch vielen gemeinsamen Jahre sein. Der Ehemann gibt den Gästen an dieser Stelle einen Einblick in die weitere Zukunftsplanung. Vielleicht stehen gemeinsame Reisen an oder andere einschneidende Erlebnisse, auf die man dann später wieder gemeinsam in der Rede zur Perlenhochzeit zurückblicken kann.

An die Rede zur Rosenhochzeit schließen dann die Gratulation und die Glückwünsche der Gäste an. Jetzt können auch Glückwunschkarten und Geschenke überreicht werden.

Zitate, Sprüche und Gedichte für die Rede zur Rosenhochzeit

Der schönste Augenblick

Schön ist’s, wenn zwei Sterne
Nah sich stehn am Firmament,
Schön, wenn zweier Rosen
Röte ineinander brennt.

Doch in Wahrheit! immer
Ist’s am schönsten anzusehn:
Wie zwei, so sich lieben,
Selig beieinander stehn.

Autor: Justinus Kerner (1786 – 1862)

Alle Rosen dieser Welt,
hätt ich so gern für dich bestellt,
Alle Rosen hier auf Erden,
möchte ich, dass deine werden.

Alle Rosen – aller Garten,
wollt ich, dass heut auf dich warten,
Alle Rosen wollt ich pflücken,
für dich – um dich heut zu beglücken.

Alle Rosen – dieser Welt,
hätt ich so gern für dich bestellt,
zu unsrem Rosenhochzeitstag,
ich lieb dich wie am ersten Tag.

Autor: Anette Pfeiffer-Klärle

Es ist das Geheimnis einer guten Ehe, dass einer Serienaufführung immer wieder Premierenstimmung gegeben wird.
Max Ophüls

Einen Menschen lieben heißt einzuwilligen, mit ihm alt zu werden.
Albert Camus

Der Zank in der Ehe ist die Schneedecke, unter der sich die Liebe warm hält.
Jean Paul

Es gibt kein Rezept für eine glückliche, funktionierende Ehe. Nur einfach Liebe.
Mario Adorf

Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.
Clemens Brentano

Eine gute Ehe beruht auf dem Talent zur Freundschaft.
Friedrich Nietzsche

Wer den anderen liebt, lässt ihn gelten, so wie er ist, wie er gewesen ist und wie er sein wird.
Michael Quoist

Das wahre Eheglück schlägt in der Regel erst dann aus, wenn die ersten Rosen verblüht sind.
Adolf Kolping

Hinter einer langen Ehe steht immer eine sehr kluge Frau.
Ephraim Kishon

Richtig verheiratet ist der Mann erst dann, wenn er jedes Wort versteht, das seine Frau nicht gesagt hat.
Alfred Hitchcock

Geschenkideen für die Rosenhochzeit

Rosenhochzeit Geschenkideen

Zur Rosenhochzeit bieten sich Geschenke an, die die Rosenhochzeit symbolisiert © Sofiaworld – Shutterstock

Wer zu einer Rosenhochzeit eingeladen ist, steht vor der großen Herausforderung, passende Geschenke zu finden. Daher haben wir Ihnen ein paar Ideen für Geschenke zusammengestellt, die Sie dem Paar zur Rosenhochzeit überreichen können.

  • Rosenlikör
  • Kerzen in Rosenform bzw. mit Rosenduft
  • Bettwäsche mit Rosenmotiven
  • Konservierte Rosen
  • Geldscheine als Rosen gebastelt
  • Schokolade in Rosenform
  • Wellness-Paket mit Rosen-Massageöl etc.
  • Schmuckstück für die Ehefrau aus Rosenquarz
  • Hochzeitszeitung für die Rosenhochzeit
  • Zeit zu zweit (Partnermassage etc.)

Natürlich dürfen auch die Glückwünsche und Sprüche auf der Glückwunschkarte nicht fehlen. Jede Gratulation hilft dem Jubelpaar vor allem in stürmischen Zeiten dabei, sich wieder auf die gemeinsame Zukunft und die Liebe zu besinnen.

Sollte der Ehemann seiner Frau ein Geschenk überreichen?

Es ist eine sehr schöne und rührende Geste, wenn der Ehemann seiner Frau während oder nach der Rede zur Rosenhochzeit ein Geschenk überreicht. Das kann ein Schmuckstück mit einem Rosenquarz sein oder ein Gutschein für eine gemeinsame Reise. Über was sich die Frau am meisten freut, hat der Mann ganz sicher in den vergangenen Ehejahren bereits herausgefunden.

Fazit: Die perfekte Rede zur Rosenhochzeit halten

10 Jahre Ehe sind etwas, auf dass das Ehepaar wohlwollend zurückblicken kann. Das berühmte 7. Jahr ist überstanden und auch die ersten Krisen und Herausforderungen im Leben des Ehepaares wurden überwunden. Umso schöner ist es, dass sich die Hochzeitsgesellschaft von damals auch heute wieder zusammenfindet und an diesem Hochzeitstag das Brautpaar feiert.

Die Rede darf dem Anlass angemessen romantisch, rührend und humorvoll sein. Der Ehemann hält diese, um der Frau für die vergangenen Jahre, für gemeinsame Kinder und besondere Erlebnisse zu danken. Die Hochzeitsrede endet mit einem hoffnungsvollen Blick auf die weitere gemeinsame Zukunft.

Redaktion redenwelt.de

Ihr Feedback

Login

Ihr Feedback

Wir haben noch viele Pläne und Ideen für redenwelt.de aber für uns zählt, was Sie sich wünschen! Danke, dass Sie sich die Zeit nehmen, uns ein Feedback zu hinterlassen.