Main stage

Spenden Rede gleich Dankesrede? Aufbau und Beispiele

Das Statistikportal Statista berichtet, dass 2018 knapp 21 Millionen Menschen in Deutschland Geld für karitative oder humanitäre Projekte gespendet haben. Insgesamt belief sich allein das Aufkommen von Spenden privater Spender auf nahezu 5,2 Milliarden Euro.

Mit dem enormen privaten Zuwendungen, die darüber hinaus durch die Spenden von Unternehmen vergrößert werden, kann viel erreicht werden. Neben den direkten Nutznießern von Spenden, wie zum Beispiel Flüchtlingen oder Kindern und Jugendlichen profitiert in vielen Fällen die Allgemeinheit oder Naturschutzprojekte von der Spendenbereitschaft in Deutschland. Spendenorganisationen und alle mit Spenden bedachten Einzelpersonen und Organisationen haben die freudige Pflicht und Verantwortung, den freiwilligen Spendern persönlich Dank zu sagen.

Wer hält eine Dankesrede für Spenden?

Im kommunalen Bereich wurde vor allem dem Bürgermeister das Vorrecht übertragen, Bürgern oder Unternehmen für ihre Spende mit einer Dankesrede Anerkennung für ihre Großzügigkeit zu zollen. Fördervereine in Schulen werben ebenfalls um Spenden für wichtige Schulprojekte. In diesem Fall kommt dem Schulleiter die Verpflichtung zu, sich mit einer Rede bei Spendern herzlich zu bedanken. Darüber hinaus können persönliche Dankesschreiben für eine Zuwendung oder Dankeskarten für das persönliche Engagement von Helfern aufrichtige Wertschätzung anzeigen.

Gemäß der aufgeführten Statistik zum Spendenaufkommen im Jahr 2018 wurden mehr als 2/3 aller Spenden zweckgebunden für die humanitäre Hilfe gespendet. Spätestens am Jahresende oder zu besonderen Anlässen haben Verantwortliche einer NGO (non-governmental organization), der Vorstand einer Hilfsorganisation oder der Leiter des Naturschutzbundes die Möglichkeit, sich bei den unterschiedlichen Spendern zu bedanken. Vereine haben ebenso hohe Verdienste um das Allgemeinwohl und unterstützen durch ihre Tätigkeit Bedürftige oder Naturschutzprojekte nachhaltig. Für eingeworbene Spenden und die unentgeltliche Unterstützung von Projekten hat der Vereinsleiter die Möglichkeit, Spendern und Vereinsmitgliedern seinen Dank zu zollen.

Unternehmen und Konzerne sind ebenso für ihre Spendenbereitschaft bekannt. Einer Führungskraft oder einem Geschäftsführer obliegt der Redeanlass, sich bei der Belegschaft oder bei den Kunden des Unternehmens für zweckgebundene Spenden zu bedanken.

Welche Fragen sollten in einer Dankesrede für Spenden beantwortet werden?

Spende Fragen

Bestimmte Fragen sollten in jeder Dankesrede für Spenden beantwortet werden © G-Stock Studio – Shutterstock

Jeder Redner, egal ob Bürgermeister, NGO oder Projektleiter steht in Bezug auf die Vorbereitung, Formulierung und Durchführung der Dankesrede für eine Spende vor denselben, wesentlichen Fragen:

  • Wie können Redner ihre persönliche Dankesrede Spende professionell vorbereiten und echte Gefühle und die persönliche Wertschätzung für die Spender zum Ausdruck bringen?
  • Welche Fallstricke lauern bei einer Dankesrede?
  • Welche Beispiele für zielführende Dankesreden für Spenden gibt es?
  • Wie sollten Dankesschreiben oder Dankeskarten aufgebaut sein?

Am Beispiel von verschiedenen Protagonisten und Beispielen soll dieser Artikel aufzeigen, wie Redner und Vortragende zielführende, motivierende und gefühlvolle Dankesreden vor einem Publikum halten können.

Wie Redner ihre Dankesrede professionell und individuell vorbereiten können

Generell gilt vor jeder Rede oder jedem Vortrag: Es ist für jeden Redner zielführend, sich genügend Zeit zu reservieren, um die Inhalte seiner Ausführungen professionell vorzubereiten. Zur Dankesrede vor Spendern oder für eine Spende gehört ebenso eine effiziente Vorbereitung und Präparation. Warum ist ein zielführender Aufbau der Rede für Redner entscheidend?

Sich mit Bedacht auf die Rede vorzubereiten ist essenziell, da Redner die Aufgabe haben, mit ihren Worten und unter permanentem Einsatz rhetorischer Stilmittel Zuhörer zu berühren und zur Handlung anzuspornen. Bei einer Dankesrede, die eine herzliche Danksagung für eine Geld- oder Sachspende beinhaltet, sind Emotionalität und Empathie wichtige und entscheidende Zutaten.

Der Redeaufbau ist entscheidend, um die Zuhörer zu berühren

Einer der entscheidendsten Punkte in der Vorbereitung betrifft die Struktur der Ansprache. Vor allem bei einer Dankesrede ist es fundamental, die Zuhörer frühzeitig über das Ziel oder den Zweck der Rede zu informieren und die Spender persönlich anzusprechen. Eine Dankesrede ohne Struktur wirkt improvisiert und wenig professionell. Geübte Redner, die Menschen in der Vergangenheit viele Male für ihre Unterstützung oder für eine Geldspende Achtung gezollt haben, präferieren den folgenden Redeaufbau:

  1. Kurze Einleitung, die den Zweck und das Ziel der Rede erläutert. Mit Beginn der Dankesrede Spende in den ersten Sätzen kommt die Wertschätzung und Anerkennung des Redners oder des Vereins für die Spender zum Ausdruck.
  2. Emotionale Informationen, wie die Spende eingesetzt wird oder wurde. Hierbei erzeugen geübte Redner durch passende Worte Bilder im Kopf der Zuhörer. Für die Menschen im Auditorium sollte erlebbar sein, dass sie durch ihre Geldspende oder ihre Unterstützung einen persönlichen Anteil an den präsentierten Zielen und Ergebnissen haben.
  3. Die Bilder im Kopf können durch gezielte Visualisierungen oder ein Interview verstärkt und vergrößert werden. Konnte zum Beispiel der Naturschutzbund ein Projekt für bedrohte Wildvögel durch Geldspenden erfolgreich umsetzen, können beeindruckende Fotos der Jungvögel, deren Nistplätze oder Videosequenzen die Spender nachhaltig berühren. Dies führt bei den Stiftern und allen anwesenden Menschen zu persönlicher Freude über das Erreichte. Gleichzeitig spornt es Spender und das Gesamtpublikum an, die eigene Motivation für eine Unterstützung des Projektes zu überprüfen.
  4. Eine wiederholte Danksagung verbunden mit einer zukunftsorientierten Betrachtung strahlt Wärme, Leidenschaft und Wertschätzung aus. Neue Projekte und der Hinweis, dass jede Spende zählt und wertvoll ist, motivieren das Auditorium zusätzlich und schaffen ein Gemeinschaftsgefühl.

Redner begeistern Menschen , wenn Sie sich empathisch mit den Spendern beschäftigen

Um in der Ansprache und den emotionalen Worten die Zuhörerinnen und Zuhörer zu berühren, muss ein Redner sich in der Vorbereitung eingehend den Spendern und den Beweggründungen für Ihre Zuwendung und Mildtätigkeit beschäftigen. Er kann sich hierzu unter anderem die folgenden Fragen stellen:

  • Was hat den/die Spender bewogen, sich für das Projekt zu engagieren, das ich vertrete?
  • Welche Herausforderungen gab es für Stifter, sich zu engagieren? Über welche finanziellen Mittel verfügen die Spender in der Regel?
  • Gibt es eine Möglichkeit durch meine Ansprache und meine Worte die Spender dazu zu bewegen, weiterhin aktiv zu spenden?
  • Wie kann ich Visualisierungen einsetzen, um den Projekterfolg darzustellen?
  • Wie können Erfahrungsberichte oder Videos Spender berühren und motivieren?

Wer sich als Redner intensiv mit den angeführten Fragen auseinandersetzt, baut selbst dann eine persönliche, emotionale Beziehung zu den Spendern auf, wenn er diese nicht persönlich kennt. Er versteht ihre Beweggründe, Gefühle und ihre Motivation besser. Dies wird ihn in die Lage versetzt, sich persönlich und mit echten Emotionen zu bedanken. Erkennen die Spender durch die Art der Darbietung der Dankesrede und die zu Herzen gehenden Worte echte Wertschätzung, dann erzeugt dies im ersten Schritt ein positives Wohlgefühl bei den Spendern. Eine herzliche Danksagung erhöht gleichzeitig die Bereitschaft, in Zukunft erneut als Spender in Erscheinung zu treten, da der persönliche Nutzen und die Wertschätzung des Redners offen zum Ausdruck kommen.

Welche Fallstricke lauern bei einer Dankesrede

Eine Dankesrede sollte emotional vorgetragen werden und Wertschätzung und Respekt für die Unterstützung der Spender zum Ausdruck bringen. Redner, die das Vorrecht haben, mit einer Ansprache und gefühlvollen Worten „Danke“ zu sagen, sollten viel Wert auf persönliche Vorbereitung legen, statt die Worte der Wertschätzung ohne Empathie abzuspulen. Neben einer rhetorischen und rationalen Präparation, sowie passenden emotionalen Komponenten, gewinnt eine Dankesrede durch weitere Punkte an Gewicht.

Redner sollten auf Fakten und Details achten

Eine Dankesrede verknüpft Wertschätzung für die Spender und Informationen zum Projekt kompetent miteinander. Neben wertschätzenden Dankesworten erwarten Spender und Zuhörer vor allem interessante und detailorientierte Fakten über das unterstützte Projekt und dessen Erfolge. Ein Großteil der Spender identifiziert sich mit den Zielen und dem Spendenzweck und hat aus diesem Grund ein nachvollziehbares Interesse daran, wie seine Spende zum Ergebnis beigetragen hat. Professionelle und empathische Redner achten proaktiv auf die Anforderungen vom Publikum. Sie stellen Fakten und Details zum Projekt korrekt dar und bemühen sich, den Spendern und dem gesamten Publikum einen Einblick in die geleistete Arbeit zu geben. In diesem Fall zeugt die Dankesrede von echter Wertschätzung. Gleichzeitig ist sie Werbung in eigener Sache, da sie verdeutlicht, was durch das Zutun vieler und durch jede Spende erreicht werden kann.

Bleiben Redner in ihrer Wortwahl zu allgemein und oberflächlich und in Bezug auf die Verwendung der Spenden einsilbig, kann dies beim Publikum negativ ankommen. Kritische Menschen mögen den Eindruck bekommen, dass ein Projekt nicht professionell bearbeitet wurde. Um diesem Anschein vorzubeugen, sollten sich Redner eingehend und proaktiv mit den Details eines Spendenprojekts beschäftigen. Dies ist ebenfalls wichtig, wenn sie als Laudatoren oder als bezahlte Redner fungieren. Mit einer detaillierten und faktenorientierten Vorbereitung und Darstellung werfen Redner ein positives Licht auf das Projekt und betreiben Werbung in eigener Sache.

Wie ein Redner Spender anspricht, die er nicht persönlich kennt

Der Vorstand einer Hilfsorganisation wird aus nachvollziehbaren Gründen und bei höchstem persönlichen Engagement nicht alle Spender kennen oder diesen im Rahmen einer Dankesrede die Hand geben können. Ein Bürgermeister wird trotz des persönlichen Interesses nicht jeden Menschen in seiner Gemeinde mit Namen und per Hand begrüßen, der die Anstrengungen im Ort in Bezug auf Sachspenden für ein Flüchtlingsheim unterstützt hat.

Das Dilemma, sich bei Menschen bedanken zu müssen, die dem Redner nicht persönlich bekannt sind, kennt nahezu jeder Vortragende, der eine Dankesrede für eine Spende vorbereitet. Trotz dieser Tatsache gilt es für Redner, die Dankesrede professionell und mit Anstand und Würde vorzutragen. Damit dieses Vorhaben gelingt, sollten Redner dann auf die offizielle Namensnennung von Spendern verzichten, wenn sie nicht alle Stifter kennen. Eine gute Möglichkeit, sich als NGO, Schulleiter oder Vereinsleiter pauschal bei allen Spendern zu bedanken, liegt in einer emotionalen, allgemeinen Dankesbekundung, die wie folgt aufgebaut sein könnte:

Beispiel für eine Dankesbekundung

Ich möchte mich heute bei allen Spendern für ihr herzliches und wertschätzendes Engagement bedanken. Sicherlich verstehen Sie, dass ich nicht jeden Spender persönlich erwähnen kann. Darüber hinaus weiß ich von vielen von Ihnen, dass eine Nennung ihres Namens nicht in Ihrem Sinne wäre. Aus diesem Grund möchte ich mich im Namen meines Vereins und aller unserer Mitglieder herzlich bei allen Spendern bedanken und Ihnen versichern, dass wir jede einzelne Spende überaus wertschätzen! Herzlichen Dank!

Mit dieser allgemeinen Danksagung umschiffen Redner die peinliche Situation, die entstehen könnte, wenn Spender persönlich genannt und angesprochen werden und andere unerwähnt bleiben. Müssen Großspender, wie Konzerne, Unternehmen oder ein Mäzen erwähnt werden, haben Vortragende die Möglichkeit, diese mit Bedacht in ihre Rede aufzunehmen. Im Rahmen der Zielerreichung und der Erfolge eines karitativen Projekts kann ein Porträt des Großspenders integriert werden. Wird eine Frau oder ein Herr aus Anlass der Danksagung als Großspender bildlich gesprochen auf ein Podest gehoben, muss dies mit viel Einfühlungsvermögen geschehen. Ein Film oder ein zielorientiertes Interview kann vermitteln, welche Maßnahmen durch die umfangreiche Geldspende möglich waren, ohne dass dem Großspender zu viel Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Der schmale Grat zwischen motivieren und demotivieren

Durch emotionale Wort, Visualisierungen und eine von Herzen kommende Dankesrede kann die Spendenbereitschaft bei den Menschen im Publikum vergrößert werden. Diese sollte nicht durch zu viele Hinweise auf neue Projekte oder zu eindringliche Bitten um eine erneute Spende ausgereizt werden. Gegebenenfalls können motivierende Worte abrupt in Demotivation umschlagen. In Bezug auf die Spendenbereitschaft kommt es vor allem darauf an, den Nutzen für die Spender und für diejenigen darzustellen, die von der Spende profitieren. Ein positives Gefühl und das Spüren der Wertschätzung sind wichtige Marker, die durch die Worte der Ansprache transportiert werden sollten.

Wird den Menschen in der Zuhörerschaft und allen Stiftern durch die Art der Ausführung vor Augen geführt, dass ihre Spende einen hohen Nutzen hatte, motiviert dies nachhaltig und intrinsisch. Professionelle Redner achten aus diesem Grund in ihrer Dankesrede darauf, den Nutzen und Mehrwert darzustellen, statt mehrmals darauf hinzuweisen, wie wichtig eine erneute Spende ist und durch ihre Worte Druck zu erzeugen.

Worauf Redner generell bei einer Dankesrede für Spenden achten sollten

Essenzielle Punkte, wie der Kleidungsstil oder die Vorbereitung des Redenortes gehören zum Fundament oder Sockel jeder Rede und sollte aus diesem Grund nicht vernachlässigt werden. Die folgenden Bereiche sollte kein Redner vor einer Ansprache dem Zufall überlassen:

  • Die zum Anlass passende Wahl der Garderobe.
  • Eine vorausschauende Reiseplanung bei einer auswärtigen Rede.
  • Ausreichend Vorbereitungszeit vor der Dankesrede, um sich mental auf den Inhalt einzustellen.
  • Prüfen eingesetzter Technik wie Beamer, Laptop oder Mikrofonanlage.
  • Frühzeitige Einladung der Gäste und Gästeliste vor Ort.
  • Ein Glas Wasser oder Tee oder Lutschpastillen als Gegenmittel bei Stimmproblemen oder einer Erkältung.

Redner wirken professionell und kompetent, wenn sie neben Emotionalität und der Konzentration auf die Details und Fakten der Rede ebenso auf die Rahmenbedingungen von Vorträgen achten. Wird den Rahmenbedingungen vom Vortragsredner zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt, kann selbst eine perfekt vorbereitete Dankesrede ihren Zweck verfehlen. Bereitet zum Beispiel die Tontechnik Probleme, kann dies beim Publikum negative Assoziationen aufkommen lassen. Zusammenfassend sollten Redner eine Dankesrede für eine Spende oder für die Spender mit der notwendigen Ernsthaftigkeit und hohem persönlichen Engagement vorbereiten, um mögliche Fallstricke vorab auszuschließen.

Beispiele für zielführende Dankesreden für einen Spender oder vor Spendern und Stiftern

Um ein Publikum zu berühren, liegt es auf der Hand, dass jede Dankesrede individuell vorgetragen werden sollte. Die Ansprache sollte sich hierbei zu jeder Zeit auf den Anlass oder Zweck und die anwesenden Menschen fokussieren. Die folgenden Beispiele zeigen, wie unterschiedliche Redner in diversifizierten Rollen eine Dankesrede aufbauen und darbieten können und wie Spender und das Publikum emotional angesprochen werden können.

Dankesrede eines Bürgermeisters

Ein Bürgermeister hat eine hohe Verantwortung für seine Kommune. Neben politischen Terminen und der Leitung von Sitzungen und Ausschüssen verwendet er regelmäßig Zeit darauf, Reden und Ansprache zu halten. Der Rahmen und die Ausrichtung dieser Reden sind unterschiedlich. Manche beschäftigen sich mit Ehrungen, der Auszeichnung verdienter Bürger und mit pauschalen Danksagungen. Weitere drehen sich um die Eröffnung von Neubauten oder mit dem allgemeinem Bürgerengagement.

Am Tag der offenen Tür einer privaten Behindertenwerkstatt dankt der Bürgermeister Spendern und Freiwilligen für ihr einzigartiges Engagement. Ziel des Projektes war es, ein neues Fahrzeug für die Behindertenwerkstätten anzuschaffen, um noch mehr Bedürftigen einen Arbeitsplatz in der Gemeinde bieten zu können. Die Bürger der Stadt waren aufgefordert, nicht mehr benötigte Gegenstände für den guten Zweck zu stiften. Durch die Ausrichtung eines Flohmarktes fanden die Materialien einen neuen Besitzer. Darüber hinaus wurde jeder Spender und Käufer und alle Einwohner gebeten, die Aktion durch freiwillige Spenden zu unterstützen. Ein regionales Autohaus, welches das Fahrzeug liefert, verzichtete auf seinen Gewinn und steuerte insgesamt 5.000 Euro zum Kauf bei. Durch das neue Fortbewegungsmittel können die beeinträchtigten Mitarbeiter in einem wesentlich größeren Radius per Fahrdienst chauffiert werden. Gleichzeitig konnte eine weitere Halbtagsposition für einen Busfahrer geschaffen werden.

Tabelle mit Ideen zum Inhalt einer Dankesrede vom Bürgermeister

Wer sollte angesprochen werden?
  • Spender einer Geldspende
  • Ehrenamtliche Helfer beim Flohmarkt
  • Großspender: Autohaus
Welche Herausforderungen mussten bewältigt werden?
  • Organisation des Flohmarktes durch ehrenamtliches Engagement
  • Mehr als 100 Stunden Einsatz beim Abholen von Spenden
  • Aufbereiten der gestifteten Alltagsgegenstände und Verkauf
Was wurde erreicht?
  • Das neue Fahrzeug konnte durch die Mithilfe aller Beteiligten angeschafft werden
Welche Visualisierungen könnten eingesetzt werden?
  • Ein Foto mit den Beschäftigten der Behindertenwerkstatt und dem neuen Fahrzeug
  • Ein Film mit Impressionen des gesamten Projektes
Wie kann man die Spender bewegen, sich weiter zu engagieren?
  • Zum Schluss Information zu einem neuen Projekt. Dieses kann emotional beschrieben werden, um Helfer und Spender zur erneuten Mithilfe zu bewegen.
  • Wer sollte angesprochen werden?Welche Herausforderungen mussten bewältigt werden?

    Spender einer GeldspendeEhrenamtliche Helfer beim FlohmarktGroßspender: AutohausOrganisation des Flohmarktes durch ehrenamtliches EngagementMehr als 100 Stunden Einsatz beim Abholen von SpendenAufbereiten der gestifteten Alltagsgegenstände und Verkauf

  • Wer sollte angesprochen werden?Was wurde erreicht?

    Spender einer GeldspendeEhrenamtliche Helfer beim FlohmarktGroßspender: AutohausDas neue Fahrzeug konnte durch die Mithilfe aller Beteiligten angeschafft werden

  • Wer sollte angesprochen werden?Welche Visualisierungen könnten eingesetzt werden?

    Spender einer GeldspendeEhrenamtliche Helfer beim FlohmarktGroßspender: AutohausEin Foto mit den Beschäftigten der Behindertenwerkstatt und dem neuen FahrzeugEin Film mit Impressionen des gesamten Projektes

  • Wer sollte angesprochen werden?Wie kann man die Spender bewegen, sich weiter zu engagieren?

    Spender einer GeldspendeEhrenamtliche Helfer beim FlohmarktGroßspender: AutohausZum Schluss Information zu einem neuen Projekt. Dieses kann emotional beschrieben werden, um Helfer und Spender zur erneuten Mithilfe zu bewegen.

Beispiel Rede des Bürgermeisters

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der gemeinnützigen Werkstätten, liebe Spenderinnen und Spender,

es wurde wahrhaft Großes geleistet! Am Anfang war es ein kühner Traum – jetzt ist dieser Realität geworden. Die gemeinnützigen Werkstätten haben ein neues Fahrzeug und sind ab sofort noch mobiler in unserer Region unterwegs. Dies alles war ausschließlich durch Ihre großzügigen Geldspenden und das einzigartige Engagement der vielen freiwilligen Helfer möglich. Im besonderen bedanken möchte ich mich bei allen, die durch Sachspenden den Flohmarkt unterstützt haben, beim Team des Flohmarktes und bei Herrn Müller vom Autohaus Müller für Ihre freundliche Unterstützung.

Über 100 Stunden Einsatz beim Abholen und Aufbereiten von Gegenständen und mehr als 8.000 Euro Einnahmen beim Flohmarkt, 780 E-Mails und unzählige Telefonate. Das ist die Bilanz Ihres Engagements, mit dem Sie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der gemeinnützigen Werkstätten einen großen Gefallen getan haben. Herzlichen Dank hierfür! Durch Ihr beeindruckendes Engagement können noch mehr Menschen unserer Gemeinde mit Handicap einen sinnvollen und zukunftsorientierten Arbeitsplatz finden. Schauen Sie in die glücklichen Gesichter der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der gemeinnützigen Werkstätten (Bild einblenden), dann wissen Sie, dass sich Ihre Einsatzbereitschaft und Kraftanstrengung gelohnt hat.

Als Bürgermeister und im Namen unserer Gemeinde bedanke ich mich herzlich bei Ihnen für Ihre Unterstützung und möchte Ihnen gleichzeitig unser neues Projekt vorstellen, dass Kindern der Tagesstätte Sternenstaub helfen soll, neue Spielgeräte anzuschaffen.

Spenden Dankesrede des Vorstands einer Hilfsorganisation

Die Rede des Dankes von einer Hilfsorganisation darf emotional an die Grenzen der Zuhörer gehen © Rawpixel.com – Shutterstock

Dem Vorstand einer Hilfsorganisation kommen umfangreiche Repräsentationspflichten zu. Vor allem global agierende Hilfsorganisationen erhalten Spenden von privaten Spendern, Institutionen und Unternehmen. Im Beispiel wird dem Vorstand einer Hilfsorganisation von einer überregionalen Tageszeitung ein Scheck über 100.000 Euro überreicht. Das Geld wurde von dem Presseunternehmen im Rahmen einer Leseraktion eingeworben, nachdem umfassend über ein verheerendes Erdbeben in Haiti und dessen Folgen berichtet wurde. Die Zeitung hat den Spendenbetrag um knapp 20.000 Euro auf 100.000 Euro aufgestockt und übergibt den Scheck symbolisch an den Vorstand der Hilfsorganisation. Mit dem Geld sollen dringend benötigte Geräte zur Trinkwasseraufbereitung erworben werden, die langfristig in Krisengebieten eingesetzt werden sollen.

Tabelle mit Ideen zum Inhalt einer Dankesrede einer Hilfsorganisation

Wer sollte angesprochen werden?
  • Alle (unbekannten) Spender einer Geldspende
  • Großspender: Tageszeitung
Welche Herausforderungen mussten bewältigt werden?
  • Objektive Berichterstattung der Tageszeitung
  • Organisation des Projektes durch die Redaktion
  • Kurzfristige Absprachen, was in der Krisenregion dringend benötigt wird
Was wurde erreicht?
  • Durch die Spende ist es der Hilfsorganisation möglich, eine dringend benötigte mobile Wasseraufbereitungsanlage zu kaufen und zu installieren
Welche Visualisierungen könnten eingesetzt werden?
  • Ein Kurzfilm aus dem Krisengebiet, der die Sorgen und Probleme der Bevölkerung zeigt und einen Eindruck von den Herausforderungen vor Ort vermittelt
Wie kann man die Spender bewegen, sich weiter zu engagieren?
  • Zum Schluss Informationen über die Hilfsorganisation, dass weitere Engagement und wo sich interessierte Leser über weitere Folgeprojekte informieren können
  • Wer sollte angesprochen werden?Welche Herausforderungen mussten bewältigt werden?

    Alle (unbekannten) Spender einer GeldspendeGroßspender: TageszeitungObjektive Berichterstattung der TageszeitungOrganisation des Projektes durch die RedaktionKurzfristige Absprachen, was in der Krisenregion dringend benötigt wird

  • Wer sollte angesprochen werden?Was wurde erreicht?

    Alle (unbekannten) Spender einer GeldspendeGroßspender: TageszeitungDurch die Spende ist es der Hilfsorganisation möglich, eine dringend benötigte mobile Wasseraufbereitungsanlage zu kaufen und zu installieren

  • Wer sollte angesprochen werden?Welche Visualisierungen könnten eingesetzt werden?

    Alle (unbekannten) Spender einer GeldspendeGroßspender: TageszeitungEin Kurzfilm aus dem Krisengebiet, der die Sorgen und Probleme der Bevölkerung zeigt und einen Eindruck von den Herausforderungen vor Ort vermittelt

  • Wer sollte angesprochen werden?Wie kann man die Spender bewegen, sich weiter zu engagieren?

    Alle (unbekannten) Spender einer GeldspendeGroßspender: TageszeitungZum Schluss Informationen über die Hilfsorganisation, dass weitere Engagement und wo sich interessierte Leser über weitere Folgeprojekte informieren können

Beispiel Rede des Vorstands einer Hilfsorganisation

Sehr geehrter Herr Meier (Leitender Redakteur der Zeitung Tageblatt), sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zeitung Tageblatt,

stellen Sie sich vor, wie es ist, wenn Sie von einem auf den anderen Moment durch ein Erdbeben alles verlieren, was Sie sich persönlich aufgebaut haben. Wenn sie ohne Vorwarnung keinen eigenen Wasserhahn und keine sanitären Einrichtungen mehr benutzen können. Wenn ihre Familienangehörigen unter Trümmern verschüttet sind und Sie darum bangen müssen, ob sie noch leben. Das haben die Menschen in Haiti vor kurzem am eigenen Leib erfahren. Tausende haben in knapp 2 Minuten alles verloren, was Sie besitzen und was ihnen lieb ist.

Die Bilder dieser Naturkatastrophe haben Sie alle hier vor Ort und Ihre Leser bewegt und Mitgefühl erzeugt. Mitgefühl und Anteilnahme sind wichtig. Darüber hinaus benötigen die Menschen in Haiti darüber hinaus konkrete Hilfe. Ich danke Ihnen Herr Meier und Ihren Leserinnen und Lesern aus Ihrem Grund herzlich, dass Sie es durch ihre Spende möglich gemacht haben, dass unsere Hilfsorganisation umgehend in der Krisenregion tätig werden kann. Vielen Dank für die schnelle Organisation, die emotionale Berichterstattung in Ihrer Zeitung und die kurzfristige Hilfsbereitschaft aller Ihrer Leser.

Leider kann ich nicht jedem Spender heute persönlich danken. Als Beispiel möchte ich den kleinen Maximilian anführen. Er ist neun Jahre alt und hat Ihren Spendenaufruf in der Zeitung gesehen. Er hat Ihnen geschrieben, dass er einen kleinen Betrag von seinem Taschengeld spenden kann und gesagt: „Wenn alle Menschen spenden, schaffen Sie es mit Sicherheit, den Menschen in Haiti zu helfen.“ Herzlichen Dank Maximilian, herzlichen Dank Ihnen allen und meine aufrichtige Wertschätzung an Ihre Zeitung, dass Sie den Betrag auf sagenhafte 100.000 Euro aufgestockt haben. Was wir als Hilfsorganisation mit diesem Geld vorhaben, zeigen wir Ihnen im folgenden Film.

Bereits morgen soll die neue Wasseraufbereitungsanlage angeschlossen werden. Da sie mobil ist, können wir sie langfristig in Krisengebieten einsetzen und vielen Menschen helfen, wenigstens sauberes Trinkwasser zur Verfügung zu haben. Ich lade Sie ein, uns weiterhin bei unserer Arbeit zu unterstützen. Auf unserer Internetseite finden Sie Informationen zu unseren Projekten und dazu, was durch die Hilfe vieler erreicht werden konnte. Herzlichen Dank für Ihre Spende und Ihr großartiges Engagement, dass ich, mein Team und die Menschen in Haiti überaus schätzen.

Dankesrede des Vereinsleiters

Gemeinnützige Vereine leben vom ehrenamtlichen Engagement ihrer Mitglieder. Um Steuerfreiheit zu erlangen, sind Vereine den Zielen oder dem Vereinszweck verpflichtet. Dieser muss ehrenamtlich, mildtätig, religiös oder gemeinnützig sein. Spenden sind in diesem Fall nicht steuerpflichtig und können zu 100 % dem angedachten Zweck zugeführt werden.

Der Vereinsleiter oder Vorstand des Vereins hat in den meisten Vereinen das Vorrecht, den Mitgliedern, Pressevertretern und anderen Anwesenden in einer Dankesrede die Ergebnisse von vereinsinternen Spendenaktionen und Projekten zu präsentieren. In vielen Fällen werden diese öffentlichkeitswirksam durch ein Foto in der Tageszeitung oder durch Veröffentlichung in den sozialen Medien publiziert.

Im Beispiel bedankt sich der Vereinsleiter eines Seniorenvereins für das Engagement der Mitglieder für ein örtliches Schulprojekt. Unter der Überschrift: „Wir lesen mit Euch“ engagieren sich ältere Menschen seit fünf Jahren in der örtlichen Gesamtschule und fungieren als Lesepate für die Jugendlichen. Gleichzeitig verkaufen die Mitglieder des Seniorenvereins auf dem Schulfest oder bei anderen Veranstaltungen Kaffee und Kuchen und spenden die Einnahmen dem Förderverein der Gesamtschule. In der Ansprache des Vereinsleiters dankt dieser den Vereinsmitgliedern und gibt das Spendenergebnis des Gesamtjahres bekannt.

Tabelle mit Ideen zum Inhalt einer Dankesrede eines Vereinsleiters

Wer sollte angesprochen werden?
  • Alle Mitglieder des Vereins
Welche Herausforderungen mussten bewältigt werden?
  • Organisation des Gesamtprojektes: Einteilung der Lesepaten, Veranstaltungsplanung, sowie Koordination des Verkaufes von Kaffee und Kuchen bei diversen Anlässen
Was wurde erreicht?
  • Die Begegnung und das Miteinander zwischen Jugendlichen und Senioren im Ort wurde nachhaltig gefördert
  • Das Interesse der Jugendlichen am Lesen wurde gesteigert
  • Durch die Einnahmen aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen kann der Förderverein der Schule mit 2.400 Euro unterstützt werden
Welche Visualisierungen könnten eingesetzt werden?
  • Eine Fotostrecke mit Impressionen aus dem letzten Jahr zeigt die Begeisterung der Vereinsmitglieder
  • Ein Jugendlicher, der von einem Lesepaten profitiert hat, erzählt persönlich seine Erfahrungen
Wie kann man die Spender bewegen, sich weiter zu engagieren?
  • Da die Vereinsmitglieder die Ziele des Vereins leben, müssen sie vordergründig nicht motiviert werden. Ein herzlicher Dank an alle wirkt wertschätzend und empathisch
  • Wer sollte angesprochen werden?Welche Herausforderungen mussten bewältigt werden?

    Alle Mitglieder des VereinsOrganisation des Gesamtprojektes: Einteilung der Lesepaten, Veranstaltungsplanung, sowie Koordination des Verkaufes von Kaffee und Kuchen bei diversen Anlässen

  • Wer sollte angesprochen werden?Was wurde erreicht?

    Alle Mitglieder des VereinsDie Begegnung und das Miteinander zwischen Jugendlichen und Senioren im Ort wurde nachhaltig gefördertDas Interesse der Jugendlichen am Lesen wurde gesteigertDurch die Einnahmen aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen kann der Förderverein der Schule mit 2.400 Euro unterstützt werden

  • Wer sollte angesprochen werden?Welche Visualisierungen könnten eingesetzt werden?

    Alle Mitglieder des VereinsEine Fotostrecke mit Impressionen aus dem letzten Jahr zeigt die Begeisterung der VereinsmitgliederEin Jugendlicher, der von einem Lesepaten profitiert hat, erzählt persönlich seine Erfahrungen

  • Wer sollte angesprochen werden?Wie kann man die Spender bewegen, sich weiter zu engagieren?

    Alle Mitglieder des VereinsDa die Vereinsmitglieder die Ziele des Vereins leben, müssen sie vordergründig nicht motiviert werden. Ein herzlicher Dank an alle wirkt wertschätzend und empathisch

Beispiel Spenden Rede der Vereinsleitung

Liebe Mitglieder des Vereins Lesepate, liebe Freunde und Unterstützer,

ich freue mich mehr als gewöhnlich heute, 5 Jahre nach Gründung unseres Vereins, zu Ihnen sprechen zu dürfen. Der Verein Lesepate wurde aus dem Wunsch gegründet, die Jugend unserer Stadt zu unterstützen und zu stärken. Vor allem ging es darum, die Lesefähigkeiten der Kinder und Jugendlichen zu verbessern und diesen nachhaltig Freude am Lesen von Büchern und Zeitschriften zu vermitteln.

Aus den 7 Gründungsmitgliedern unseres gemeinnützigen Vereins sind bis zum heutigen Tag 25 aktive Lesepaten entstanden. Zusätzlich unterstützen unseren Verein bis zu 100 freiwillige Helfer, Stiftern und Unterstützer. Auf diesem Wege möchte ich mich bei Ihnen allen herzlich für Ihr vielfältiges Engagement für die Ideale unseres Vereins bedanken.

Heute blicken wir aus Vereinssicht wieder auf ein erfolgreiches und engagiertes Jahr zurück. Insgesamt haben unsere Lesepaten 75 Termine in der örtlichen Gesamtschule wahrgenommen und mehr als 900 Jugendliche aktiv unterstützt. Dieses Engagement bedeutet einen umfangreichen Zeiteinsatz, Zeit zur gründlichen Vorbereitung und Konzentration. Gleichzeitig konnte im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit ein Gewinn von 2.400 Euro erzielt werden, den wir dem Förderverein der Gesamtschule zur Verfügung stellen werden. Dieser hohe Betrag kam ausschließlich zustande, da die vielen ehrenamtlichen Helfer im Laufe des Jahres 60 Kuchen und knapp 1000 Liter Kaffee gespendet und auf zahlreichen Veranstaltungen verkauft haben. Was wurde insgesamt erreicht? Schauen wir uns einmal die folgende Fotostrecke an, in der Sie sich alle wiedersehen werden. (Ansehen)

Ich möchte mich nochmals bei Ihnen allen herzlich und aufrichtig bedanken und freue mich darauf, mit Ihnen ebenso im nächsten Jahr tatkräftig zusammenarbeiten zu dürfen. Für die Kinder und Jugendlichen unserer Gemeinde und für unser Ziel, die Freude am Lesen weiter zu vergrößern.

Dankesrede einer Führungskraft

Führungskräfte, der Geschäftsführer eines Unternehmens oder andere leitende Angestellte haben regelmäßig die Möglichkeit, sich bei ihren Mitarbeitern oder Kunden für deren Spendenbereitschaft zu bedanken. Betrachtet man die verschiedenen Spendengalas am Ende eines Jahres in den Medien, finden sich unter den Spender wiederholt bekannte Unternehmen und Betriebe, die bisher nicht in der Öffentlichkeit in Erscheinung getreten sind.

In vielen Fällen spenden sowohl die Belegschaft, die Kunden und ebenso die Unternehmensleitung für einen guten Zweck. Ein bekannter Zweck oder Anlass für eine Spende von Unternehmen sind zum Beispiel die Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“, „das Aktionsbündnis Deutschland hilft“, andere NGO oder eine lokale, karitative Einrichtung am Unternehmenssitz.

Einer Führungskraft fällt die Verantwortung zu, die Spendensumme und das Engagement aller Beteiligten stellvertretend als Vertreter des Unternehmens zu präsentieren. Gleichzeitig ergibt sich die Möglichkeit, dem Publikum das Unternehmen und seine Mitarbeiter näher vorzustellen.

Wichtig: Für die Firmenleitung mag es lukrativ erscheinen, mit der Spende das Unternehmen und dessen Produkte in den Fokus zu rücken. Dieser Versuchung sollten Redner nicht erliegen. Zuschauer, Kunden oder die Belegschaft des Unternehmens haben sich ehrenamtlich für einen guten Zweck engagiert und möchten ihren persönlichen Beitrag nicht durch Werbung verwässern. Es ist üblich und angebracht, das Unternehmen bei einer Spendengala oder Laudation zu nennen. Gleichzeitig achtet der Veranstalter darauf, den karitativen oder ehrenamtlichen Zweck von Spenden und Zuwendungen in den Vordergrund zu stellen. Der Unternehmensname wird vom Auditorium trotz des Verzichts auf öffentliche Werbung mit Hilfsbereitschaft verknüpft und aufgewertet.

Im Beispiel bedankt sich die Führungskraft, die als Verkaufsleiter im Unternehmen verantwortlich ist, für die Spendenbereitschaft der Kunden und Mitarbeiter in den 200 regionalen Läden des Unternehmens.

Tabelle mit Ideen zum Inhalt einer Dankesrede einer Führungskraft

Wer sollte angesprochen werden?
  • Alle Kunden, die gespendet haben
  • Die Belegschaft, die sowohl durch ihr Engagement wie durch eigene Spenden das Projekt unterstützt
Welche Herausforderungen mussten bewältigt werden?
  • Organisation des Gesamtprojektes: Einheitliche Umsetzung in allen 200 Filialen, Entwerfen von Plakaten und Zielstrebigkeit bei der Kundenansprache
Was wurde erreicht?
  • Die Kunden der Filialen haben durch den Verzicht auf Pfandgutscheine von Mehrwegverpackungen insgesamt 52.000 Euro gespendet
  • Die Belegschaft hat zusätzlich im Rahmen des Sommerfestes gesammelt und 12.561,98 Euro kamen zusammen
  • Das Unternehmen hat die Spendensumme auf 100.000 Euro erhöht
  • Hierfür wird ein örtliches Kinderhospiz unterstützt, um schwer kranken Kindern und ihren Eltern zu helfen
Welche Visualisierungen könnten eingesetzt werden?
  • Ein emotionaler Film könnte einen Eindruck über das Projekt und das Engagement der Mitarbeiter geben
  • Als beeindruckendes Bild könnte ebenso eine Grafik dienen, bei dem 208.000 Mehrwegflaschen aneinandergereiht zeigt. Dies erzeugt Eindruck und bleibt als Bild im Kopf der Zuhörer und Zuschauer
Wie kann man die Spender bewegen, sich weiter zu engagieren?
  • Ankündigung, dass ebenso im nächsten Jahr das Projekt weitergeführt wird, um Kindern in Not zu helfen
  • Wer sollte angesprochen werden?Welche Herausforderungen mussten bewältigt werden?

    Alle Kunden, die gespendet habenDie Belegschaft, die sowohl durch ihr Engagement wie durch eigene Spenden das Projekt unterstütztOrganisation des Gesamtprojektes: Einheitliche Umsetzung in allen 200 Filialen, Entwerfen von Plakaten und Zielstrebigkeit bei der Kundenansprache

  • Wer sollte angesprochen werden?Was wurde erreicht?

    Alle Kunden, die gespendet habenDie Belegschaft, die sowohl durch ihr Engagement wie durch eigene Spenden das Projekt unterstütztDie Kunden der Filialen haben durch den Verzicht auf Pfandgutscheine von Mehrwegverpackungen insgesamt 52.000 Euro gespendetDie Belegschaft hat zusätzlich im Rahmen des Sommerfestes gesammelt und 12.561,98 Euro kamen zusammenDas Unternehmen hat die Spendensumme auf 100.000 Euro erhöhtHierfür wird ein örtliches Kinderhospiz unterstützt, um schwer kranken Kindern und ihren Eltern zu helfen

  • Wer sollte angesprochen werden?Welche Visualisierungen könnten eingesetzt werden?

    Alle Kunden, die gespendet habenDie Belegschaft, die sowohl durch ihr Engagement wie durch eigene Spenden das Projekt unterstütztEin emotionaler Film könnte einen Eindruck über das Projekt und das Engagement der Mitarbeiter gebenAls beeindruckendes Bild könnte ebenso eine Grafik dienen, bei dem 208.000 Mehrwegflaschen aneinandergereiht zeigt. Dies erzeugt Eindruck und bleibt als Bild im Kopf der Zuhörer und Zuschauer

  • Wer sollte angesprochen werden?Wie kann man die Spender bewegen, sich weiter zu engagieren?

    Alle Kunden, die gespendet habenDie Belegschaft, die sowohl durch ihr Engagement wie durch eigene Spenden das Projekt unterstütztAnkündigung, dass ebenso im nächsten Jahr das Projekt weitergeführt wird, um Kindern in Not zu helfen

Beispiel Spenden Rede der Führungskraft

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kundinnen und Kunden von Kaufjetzt und liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

ich habe heute die Ehre, Ihnen allen von Herzen für Ihre Bereitschaft und Ihr Engagement für unser Projekt zu danken. Seit Jahren unterstützt Kaufjetzt das Kinderhospiz Sternenstaub und konnte bisher durch die Hilfe unserer Kunden und Mitarbeiter viel Gutes bewirken. In diesem Jahr haben wir unsere Kunden gebeten, auf die Einlösung von Pfandgutscheinen für Mehrwegflaschen zu verzichten und den Wert zu spenden. Die Resonanz war überwältigend! Knapp 13.000 Kunden haben mitgemacht und mehr als 52.000 Euro sind zusammengekommen. Im Namen von Kaufjetzt möchte ich Ihnen allen herzlich danken und meine Wertschätzung für Ihre Spendenbereitschaft zum Ausdruck bringen.

Gleichzeitig haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf unserem traditionellen Sommerfest über 12.500 Euro gesammelt und gespendet. Sehen Sie im Folgenden persönlich in unserem Film, was getan wurde und wie Kaufjetzt das Geld verwendet. (Film ansehen).

Es macht viel Freude, die Zuwendung und die Wertschätzung unserer Kunden und Mitarbeiter für die gute Arbeit und Zuwendung im Kinderhospiz Sternenstaub zu sehen. Um unsere Wertschätzung als Unternehmen zu zeigen, haben wir uns entschlossen, den Gesamtbetrag auf 100.000 Euro zu erhöhen und diesen heute an das Kinderhospiz Sternenstaub zu übergeben. Herzlichen Dank noch einmal an alle unsere Kunden und die vielen engagierten Kollegen! Wir machen weiter und werden auch im nächsten Jahr das Projekt fortsetzen, um kranken Kindern ein würdevolles Leben zu ermöglichen und diesen das Gefühl einer menschlichen Begleitung in schweren Stunden zu geben.

Rede der Schulleitung zu den Spenden des Fördervereines

Die Schulleitung hat eine besondere Verantwortung für die Schülerinnen und Schüler. Diese bezieht sich vor allem auf die emotionale und schulische Entwicklung der Kinder und Jugendlichen und darauf, den Ort des Lernens zu einem attraktiven und zukunftsorientierten Treffpunkt von Menschen zu entwickeln. Dieses Vorhaben kann in der Regel nicht ausschließlich durch die kommunalen oder staatlichen Finanzierungsmöglichkeiten realisiert werden. Diese reichen in vielen Fällen nicht aus, um die individuellen Bedürfnisse der Schüler langfristig zu befriedigen. Aus diesem Grund gründen moderne Schulen Fördervereine, die ausgewählte schulische Projekte fördern.

Die Spenden Beispielrede der Schulleitung verfolgt den Zweck und das Ziel, sich bei den Eltern und Stiftern des Fördervereins für ihren Einsatzwillen in Verbindung mit kostenlosem Musikunterricht zu bedanken. Die Schule konnte durch die Geldspende vieler Eltern und anderer Spender den Schülern der 5.–7. Klassen das Angebot machen, kostenlos im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft ein Musikinstrument zu erlernen.

Tabelle mit Ideen zum Inhalt einer Dankesrede vom Förderverein

Wer sollte angesprochen werden?
  • Alle Mitglieder des Fördervereins
  • Alle Spender, die das Projekt durch eine Geldspende oder anderweitig unterstützt haben
  • Musiklehrer, die sich engagiert haben
Welche Herausforderungen mussten bewältigt werden?
  • Anwerben von Musiklehrern, die bereit waren, auf ein Honorar zu verzichten
  • Ankauf von günstigen Instrumenten für die Musikausbildung
  • Organisation der Arbeitsgemeinschaften und Fortschrittskontrolle
Was wurde erreicht?
  • Insgesamt haben 50 Schüler das Angebot genutzt und konnten nachvollziehbare Fortschritte erzielen
  • Durch das Projekt unterhält die Schule ein Orchester, dass bei regionalen Anlässen oder schulischen Aktivitäten für Musikdarbietungen angefordert wird
Welche Visualisierungen könnten eingesetzt werden?
  • Fotos der Musikstunden
  • Persönlicher Bericht eines Schülers, wie ihm das Engagement des Fördervereins geholfen hat
  • Kostproben von Solisten oder dem Gesamtorchester
Wie kann man die Spender bewegen, sich weiter zu engagieren?
  • Ankündigung, dass das Projekt aufgrund der guten Resonanz im nächsten Jahr weitergeführt wird. Bitte an den Förderverein und jeden einzelnen Spender, das Projekt weiterhin aktiv zu unterstützen
  • Wer sollte angesprochen werden?Welche Herausforderungen mussten bewältigt werden?

    Alle Mitglieder des Fördervereins Alle Spender, die das Projekt durch eine Geldspende oder anderweitig unterstützt haben Musiklehrer, die sich engagiert habenAnwerben von Musiklehrern, die bereit waren, auf ein Honorar zu verzichten Ankauf von günstigen Instrumenten für die Musikausbildung Organisation der Arbeitsgemeinschaften und Fortschrittskontrolle

  • Wer sollte angesprochen werden?Was wurde erreicht?

    Alle Mitglieder des Fördervereins Alle Spender, die das Projekt durch eine Geldspende oder anderweitig unterstützt haben Musiklehrer, die sich engagiert habenInsgesamt haben 50 Schüler das Angebot genutzt und konnten nachvollziehbare Fortschritte erzielen Durch das Projekt unterhält die Schule ein Orchester, dass bei regionalen Anlässen oder schulischen Aktivitäten für Musikdarbietungen angefordert wird

  • Wer sollte angesprochen werden?Welche Visualisierungen könnten eingesetzt werden?

    Alle Mitglieder des Fördervereins Alle Spender, die das Projekt durch eine Geldspende oder anderweitig unterstützt haben Musiklehrer, die sich engagiert habenFotos der Musikstunden Persönlicher Bericht eines Schülers, wie ihm das Engagement des Fördervereins geholfen hat Kostproben von Solisten oder dem Gesamtorchester

  • Wer sollte angesprochen werden?Wie kann man die Spender bewegen, sich weiter zu engagieren?

    Alle Mitglieder des Fördervereins Alle Spender, die das Projekt durch eine Geldspende oder anderweitig unterstützt haben Musiklehrer, die sich engagiert habenAnkündigung, dass das Projekt aufgrund der guten Resonanz im nächsten Jahr weitergeführt wird. Bitte an den Förderverein und jeden einzelnen Spender, das Projekt weiterhin aktiv zu unterstützen

Beispiel Rede des Schulleiters für Spenden Aufruf

Liebe Mitglieder des Fördervereins, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich bin dankbar, heute zu Ihnen sprechen zu können, um das Engagement unseres Fördervereins und die Erfolge der Arbeit des Fördervereins hervorzuheben. Man sagt mit dem Volksmund: „Musik verbindet!“ Welche Energie Musik hat, sieht man an vielen hervorragenden Beispielen. Nicht jedes Kind und jeder Jugendliche hat die Möglichkeit, sein Talent zu entwickeln, ein Musikinstrument zu erlernen und die Kraft der Musik persönlich zu erleben. Wöchentliche Unterrichtsstunden, das Instrument und die Ausrüstung, die ein Musiker benötigt, übersteigen das Budget mancher Eltern.

Das alle Kinder und Jugendlichen unserer Schule gleichwohl die Chance erhalten, ein Musikinstrument zu erlernen, liegt an Ihrem Engagement, liebe Mitglieder des Fördervereins. Gleichzeitig hat die tatkräftige Unterstützung der Lehrkräfte dieser Schule und die freundlichen Zuwendung von Sach- und Geldspenden von freigiebigen Spenderinnen und Spendern einen wesentlichen Anteil am Erfolg des Projekts.

Auf diesem Wege möchte ich, stellvertretend für die gesamte Schule allen für den Förderverein engagierten meinen ganz herzlichen Dank für ihre Arbeit und Wertschätzung ausdrücken. Unsere Schüler sind ebenfalls überaus dankbar! So wie ich nicht alle Spender einzeln mit Namen verlesen kann, können leider ebenso nicht alle Schüler zu Wort kommen. Als Beispiel möchte Ihnen Marie aus der 7f einige Informationen zum Wert des kostenlosen Musikunterrichts an unserer Schule näherbringen.

Ich bedanke mich herzlich bei Ihnen und freue mich jetzt, Ihnen unser Schulorchester unter der Leitung von Herrn Meier zu präsentieren, der Ihnen mit seinen Musikern eine künstlerische Kostprobe des Erreichten geben wird.

Weitere Dankesreden, die die Wertschätzung für Spenden ausdrücken

Der Rahmen oder Redeanlass für Dankesreden ist vielfältig, um eine freundliche, wertschätzende und emotionale Dankesrede für eine Geldspende oder einen immateriellen Beitrag für ein Projekt aufzudrücken. Der Repräsentant einer NGO wird sich zum Beispiel für die großzügige Unterstützung seiner Organisation bedanken. Eine NGO leistet unter anderem ehrenamtlich umfangreiche Hilfseinsätze im Bereich der maritimen Flüchtlingsrettung und schützt auf diese Weise Leben. Andere NGO unterstützen Friedensprozesse in vielen Teilen der Welt oder engagieren sich als Ärzte ohne Grenzen in Krisengebieten deeskalierend.

Durch die Veränderung des Klimas rücken ebenso Institutionen, wie der Naturschutzbund oder Vereine in den Mittelpunkt, die sich dem Klima- oder Naturschutz verschrieben haben. Sie erhalten in gleicher Weise Gelder, Anteilnahme durch Privatpersonen und Unternehmen sowie Zuwendungen materieller und ideeller Art. Neben Dankesreden und der persönlichen Danksagung im Rahmen einer Rede oder Ansprache haben Organisationen zu jeder Zeit die Gelegenheit, Ihre Wertschätzung Spendern gegenüber schriftlich zum Ausdruck zu bringen.

Wie Dankesschreiben oder Dankeskarten aufgebaut sein sollten

Neben einer Dankesrede stellt ein Dankesschreiben oder eine Dankeskarte ein probates Mittel dar, Wertschätzung für eine Spende oder Zuwendung zum Ausdruck zu bringen. Durch ein Dankesschreiben ehrt man einen Spender persönlich.

Dankeskarte, Danksagung per Post

Emotionale Worte dürfen in einer Dankeskarte nicht fehlen © Studio KIWI – Shutterstock

Im Vergleich zur Dankesrede besteht bei einem Dankesschreiben oder bei Dankeskarten die Herausforderung, den Empfänger durch das geschriebene Wort emotional zu erreichen. Professionell wirkt ein persönliches, individuelles Dankesschreiben, welches ein Unikat darstellt. Hier kann man als Schreiber auf den Spender, seine Spende und die Verwendung explizit eingehen und ein unverfälschtes Gefühl des Dankes und der Wertschätzung vermitteln. Vertritt man eine Organisation, die sich bei unterschiedlichen Spendern mit einem Dankesschreiben oder einer Dankeskarten erkenntlich zeigen möchte, muss die Message abweichend aufgebaut sein.

Statt ausschließlich individuell auf einen einzelnen Spender einzugehen, bedankt man sich in einem globalen Dankesschreiben, dessen Inhalt an alle Spender adressiert wird, zwar ebenso persönlich beim Spender, wechselt in der Folge jedoch den Terminus. Ein allgemeingültiges Schreiben betont nachdrücklich, was die Vielzahl der Spender gemeinsam erreichen konnte. Wer in Dankeskarten und Dankesschreiben ein Gefühl der Gemeinsamkeit und Verbundenheit und die Zugehörigkeit zu einer Gruppe erzeugt, wird die Leser und Spender emotional abholen. Spender begreifen sich in diesem Fall als Teil einer Gemeinschaft, die kollektiv gutes bewirkt.

Zum Schluss der Dankeskarten oder Dankesschreiben kann der Autor erneut auf den Spender persönlich eingehen und diesem herzlich für sein spezifisches Engagement danken. Auf diese Weise transportiert der Ersteller sowohl

  • den persönlichen Dank an den Einzelnen Spender und
  • dessen Zugehörigkeit zu einem größeren Kollektiv.

Dieses Vorgehen spornt Spender, Stifter und Sympathisanten an, sich weiterhin und tatkräftig für den Verein, die Hilfsorganisation oder für eine andere Institutionen und deren Zwecke und Ziele zu engagieren.

Zusammenfassung und Fazit einer Spenden Rede

Eine Dankesrede oder eine Ansprache, die man als Danksagung für eine Spende oder aus Wertschätzung für die Spender hält, ist wichtig und ist vom Redner zu jeder Zeit ernst zunehmen. Dies beginnt mit der Vorbereitung der Worte und damit, sich emotional auf das Publikum einzustellen.

Redner, die sich von Herzen für eine Geldspende oder das Engagement von Menschen in der Schule, bei einem Projekt oder in der Firma bedanken möchten, handeln zielführend, wenn Sie sich eingehend mit den Spendern und deren Idealen beschäftigen. In ihrer Rede sollten sie an das Gefühl des Publikums appellieren und aufzeigen, wie die Zuwendung den Zweck eines Projekts gefördert hat.

Neben Visualisierungen unterstützen ebenso emotionale Beispiele und Interviews die Dankesrede nachhaltig. In der Schule könnte zum Beispiel ein Vater berichten, wie der Förderverein seinem Sohn geholfen hat. Ein Herr oder eine Frau, die von einem Verein persönlich unterstützt wurden, könnten sich für die Begleitung der ehrenamtlichen Helfer bedanken.

Der Anlass einer Ansprache oder Dankesrede ist individuell und sollte als Fokus die Ausführungen leiten und bestimmen. Redner berühren ihr Publikum durch Emotionalität, Rhetorik und eine nutzenorientierte Kommunikation. Begreifen sich die Zuhörer als Teil einer Gemeinschaft und erkennen durch die Worte des Redners, dass ihre Spende nützlich und zielführend eingesetzt wurde, steigt deren Bereitschaft in der Zukunft ebenfalls zu spenden.

Zusammenfassend stellt es für Redner eine hohe Verantwortung und Ehre dar, eine Dankesrede zu halten. Menschen für ihre Spenden zu danken und diesen Wertschätzung entgegenzubringen macht Freude und befriedigt. Wer die Zuhörer emotional abholt und statt Oberflächlichkeit echte Dankbarkeit zeigt, wirkt gewinnend und drückt im Namen aller Projektbeteiligten die herzliche Anteilnahme für das vielfältige Engagement von Menschen aus.

Redaktion redenwelt.de

Ihr Feedback

Login

Kostenlose Rede

Sie werden jetzt Ihre kostenlose Rede nutzen.

Ja, zur Rede

Ihr Feedback

Wir haben noch viele Pläne und Ideen für redenwelt.de aber für uns zählt, was Sie sich wünschen! Danke, dass Sie sich die Zeit nehmen, uns ein Feedback zu hinterlassen.